Zusammenarbeit zum 30. Juni beendet

Werder Bremen: Eichin-Vertrag aufgelöst - Neuer Job bei 1860 München?

+
Der Vertrag zwischen Werder Bremen und Thomas Eichin wurde aufgelöst.

Werder Bremen und Thomas Eichin haben sich einvernehmlich auf die Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2018 gültigen Vertrages geeinigt. Das teilte der Bundesligist am Mittwochvormittag mit. Demnach wird der Kontrakt des ehemaligen Werder-Managers zum 30. Juni dieses Jahres vorzeitig beendet. Über Details der Einigung wurde Stillschweigen vereinbart. Heißt: Über die Höhe der Abfindung für Eichin ist nichts bekannt.

„Wir haben sehr konstruktive, professionelle und offene Gespräche geführt und sind zu einer für beide Seiten zufriedenstellenden Lösung gekommen. Wir wünschen Thomas für seine Zukunft alles Gute“, wird Werders Aufsichtsratsvorsitzender Marco Bode zitiert. Eichin dazu: „Es war eine interessante, eine besondere Zeit. Ich möchte mich auch auf diesem Wege noch einmal bei allen Mitarbeitern des SV Werder Bremen bedanken, ganz besonders bei allen, mit denen ich drei Jahre lang fast täglich zusammengearbeitet habe. Ich freue mich auf jedes Wiedersehen.“

Werder hatte sich nach Ablauf der vergangenen Saison von Eichin getrennt und Frank Baumann zum neuen Sportchef ernannt. Der Grund für die Beendigung der Zusammenarbeit: Unterschiedliche Auffassungen zum Trainer Viktor Skripnik. Der SVW um Boss Bode hatte sich entgegen Eichins Einschätzung für eine weitere Zusammenarbeit mit Skripnik ausgesprochen.

Nach Informationen der „Kreiszeitung" hat Eichin übrigens auch schon einen neuen Job in Aussicht. So soll er beim Zweitligisten TSV 1860 München als Geschäftsführer einsteigen. Dort wird schon seit längerer Zeit nach einem starken Mann gesucht, der sich um die Bereiche Sport und Finanzen kümmert, um den Club wieder in ruhigeres Fahrwasser zu manövrieren.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren