Rückkehr nach Bremen?

Baumann kann sich Mertesacker „bei Werder gut vorstellen“

+
Per Mertesacker

Noch steht er beim FC Arsenal unter Vertrag. Per Mertesacker (32). Doch der Kontrakt der einstigen Werder-Ikone läuft zum Saisonsende aus. Verlängerung ist ungewiss. Für Werder offenbar eine Aussicht, die Begehrlichkeiten weckt.

Denn was vor kurzem noch sicher nicht mehr war als Wunschdenken vieler Fans war, wurde nun erstmals auch von offizieller Seite ins Spiel gebracht: Eine Rückkehr des Abwehr-Hünen nach Bremen. So sagte Werder-Manager Frank Baumann der „Bild“: „Ich könnte mir Per bei Werder gut vorstellen“.

Der Verteidiger selbst hatte jüngst den Wunsch geäußert sein Arbeitspapier bei dem Londoner Club zu verlängern. Sollte das nicht klappen, wäre auch der Wechsel nach Deutschland eine Option. Doch neben Werder hat sich bereits auch eilig Mertes Heimatverein Hannover 96 zu Wort gemeldet. „Alle wissen, was Hannover für Per bedeutet, und vielleicht können wir ihn noch mal für 96 begeistern.“, wird der Geschäftsführer der Roten Martin Bader von „Bild“ zitiert.

Der Zeitung zufolge hat Werder über ein Engagement auf dem Feld hinaus indes noch andere Vorteile zu bieten: So könnte der Noch-Legionär im Anschluss an die Karriere ein 18-monatiges Trainee-Programm im Management absolvieren. Das gibt es nur bei Werder.

Unterdessen ist Mertesacker bei Baumann schon länger ein Thema. Seit August, um genau zu sein, als mit Serge Gnabry ein Teamkollege aus London den Weg an die Weser antrat „Im Zuge des Transfers von Serge haben wir uns auch über seine Zukunft unterhalten“, so Baumann weiter über Mertesacker.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren