Offizielle Vorstellung von Gnabry

Baumann: „Es gibt keine Vereinbarungen mit anderen Vereinen"

+
U21-Nationalspieler Serge Gnabry 

Der Transfer von Serge Gnabry vom FC Arsenal zum SV Werder Bremen ist perfekt. Im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwochnachmittag hat Bremen den 21-jährigen Neuzugang nun offiziell vorgestellt.

Mit den Gerüchten um einen Deal mit dem FC Bayern München räumte Werder Sportchef Frank Baumann direkt zu Beginn der Pressekonferenz auf: „Es gibt keine Vereinbarungen mit anderen Vereinen", so Baumann.  Der „Kicker" hatte am Vormittag gemeldet, dass die Münchener die Ablösesumme von fünf bis sechs Millionen Euro übernommen und dafür in einem Jahr Zugriff auf den Junioren-Nationalspieler hätten. 

„Ich bin froh, jetzt hier zu sein“, erklärte der Mittelfeldspieler, der bei Werder zukünftig mit der Rückennummer 29 auflaufen wird. Seine ehemaligen Kollegen beim FC Arsenal Mesut Özil und Per Mertesacker hätten nur positiv von Werder berichtet, so Gnabry.

Der Wechsel von Gnabry dürfte die letzte Verpflichtung von Werder gewesen sein, denn das Sommertransferfenster schließt heute um 18 Uhr.


Bilder: Gnabrys erster Auftritt in Bremen

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren