Grün-Weiß auf dem Relegationsplatz

Pleite bei Pizarro-Comeback: Werder verliert auf Schalke

+
Claudio Pizarro feierte am Sonntag auf Schalke sein Comeback in Grün-Weiß nach monatelanger Verletzungspause.

Der SV Werder Bremen musste am Sonntagabend die dritte Niederlage in Folge einstecken. 1:3 hieß es am Ende aus Sicht der Grün-Weißen auf Schalke. Da half auch das Comeback des monatelang verletzten Claudio Pizarro nicht viel.

Schon früh führten die Gelsenkirchener vor 61.263 Zuschauern in der heimischen Veltins-Arena dank zweier Tore von Alessandro Schöpf und Nabil Bentaleb. Werder Serge Ganbry konnte mithilfe eines verwandelten Elfmeters, nachdem er selbst zuvor im Strafraum zu Fall gebracht wurde, noch in der ersten Hälfte auf 2:1 verkürzen, doch der Halbzeitpfiff verhinderte, dass die Bremer den Schwung des Erfolgserlebnisses mitnehmen konnten.

Stattdessen erhöhte Schalke im zweiten Durchgang mit einem weiteren Tor von Schöpf auf 3:1, noch bevor bei Werder das Comeback von Claudio Pizarro anstand. Die ersehnte Rückkehr des Top-Angreifers blieb aber ergebnislos. Die Jungs von der Weser konnten sich keine nennenswerten Chancen mehr erarbeiten. Bester Mann in Grün-Weiß: Gebre Selassie.

Werder steht nun in der Tabelle nur noch auf Rang 16. Nach der anstehenden Länderspielpause erwarten die Bremer am Sonntag, 20. November, 17.30, Eintracht Frankfurt im Weserstadion. Der aktuell Tabellensiebte der Bundesliga ist seit nunmehr fünf Pflichtspielen ungeschlagen und kassierte nach Bayern, Leipzig und Köln die wenigsten Gegentreffer in der laufenden Spielzeit.

Auch nicht schlecht: Luca Caldirola am Sonntagabend.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren