Zum Weihnachtsmarkt-Auftakt

Großer Andrang: Pizarro enthüllt Handabdruck in der Mall of Fame

+
Claudio Pizarro bei der Einweihung seines Handabdrucks in der Mall of Fame.

Ehre, wem Ehre gebührt: Endlich ist Werder-Legende Claudio Pizarro mit seinem Handabdruck in der Mall of Fame verewigt. Am Montag weihte er das Denkmal vor großem Presse-Aufgebot sowie vielen Fans ein und den Weihnachtsmarkt in der Lloyd Passage gleich mit.

Der Werder-Stürmer, der einen Tag zuvor bei der bitteren 1:2-Heimniederlage gegen Frankfurt sein Startelf-Comeback gab, konnte am Montag schon wieder lachen. Wie es gewesen sei den Handabdruck abzugeben, wurde der Peruaner gefragt und antwortete in seiner unnachahmlich verschmitzt lächelnden Art: „Anstrengend.“ Im Ernst freute er sich nun mit seiner eigenen Bronze-Platte Teil der Mall of Fame zu sein. Er ist damit der 22igste Prominente mit Bremen-Bezug und nach Max Lorenz, Diego, Thomas Schaaf und Ailton der fünfte Werderaner.

„Ich komme oft zum einkaufen oder spazieren gehen hier her, weil ich in der Nähe wohne“, sagte Pizarro. Gefragt nach seinem Lieblingsprodukt antwortete er abermals grinsend: „Würstchen“ und sorgte für großes Gelächter bei den dicht gedrängt stehenden Besuchern.

Fotos der Einweihung des Pizarro-Handabdrucks in der Mall of Fame

Nach einer Autogrammstunde mit Pizarro und Innenverteidiger Luca Caldirola bietet Werder im weiteren Verlauf des Montags ein buntes Rahmenprogramm an. Der Weihnachtsmarkt in der Passage mit 16 kleinen Schwedenhäuschen hat bis 20.30 Uhr geöffnet.

Weitere Werder-News gibt es unter www.nordbuzz.de/sport/werder-bremen

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren