Werder-Manager bezieht Stellung 

Baumann: Wollen Grillitsch nicht abgeben

+
Jubelt Florian Grillitsch auch in Zukunft für Werder Bremen? Manager Frank Baumann wird jedenfalls alles dafür tun.

Er war einer der wenigen Lichtblicke in einer durchwachsenen Bundesliga-Saison von Werder Bremen. Jung-Profi Florian Grillitsch überzeugte in seiner ersten Spielzeit auf Anhieb, kam auf 30 Pflichtspiel-Einsätze, zwei Tore und sechs Vorlagen. Einem möglichen Wechsel zur besser betuchten Konkurrenz hat Werder-Manager Frank Baumann jetzt einen Riegel vorgeschoben.

„Wir haben eine klare Position, dass wir Florian nicht abgeben wollen“, zitiert die „Bild“ Frank Baumann. Und weiter: „Wir glauben und hoffen, dass wir ihm hier einen Weg aufzeigen können.“ Ob damit die Wechselgerüchte passé sind oder der Poker um eine möglichst hohe Ablösesumme erst begonnen hat, wird sich zeigen.

Denn der Vertrag des 20-jährigen Österreichers läuft in einem Jahr aus. Gelingt es Baumann nicht, Grillitsch einen längeren Verbleib an der Weser schmackhaft zu machen, wäre er nach der nächsten Saison ablösefrei. Geld würde also nur bei einem sofortigen Verkauf in die Werder-Kasse fließen.

Dass es den ein oder anderen Verein gibt, der ein Auge auf Grillitsch geworfen hat, streitet Baumann gegenüber der „Bild“ auch gar nicht wirklich ab: „Es wäre überraschend, wenn nach so einer Saison kein anderer Klub auf Florian schauen würde und sich erkundigt, ob da etwas geht. Das ist bei guten Spielern immer so.“

Gelingt es Baumann aber, mit Grillitsch einen neuen Vertrag auszuhandeln, würde sein Ansehen bei den Fans sicher weiter steigen. Es wäre nach der Verlängerung mit Johannes Eggestein schließlich der zweite Coup, den der neue Manager landen würde.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren