Auftakt beim Dresden-Cup

Kein Glück in Lila: Werder verliert gegen Betis Sevilla

+
SV Werder Bremen - Real Betis Sevilla

Der SV Werder ist mit einem Negativerlebnis in den Dresden-Cup gestartet. Schnurstracks aus dem Trainingslager im Zillertal ging es für die Grün-Weißen zum Turnier in die sächsische Landeshauptstadt. Im ersten Match am Freitagabend gegen Real Betis Sevilla konnten die Schützlinge von Trainer Viktor Skripnik eine 0:1-Pleite nicht verhindern.

In ungewohntem Lila merkte man den Bremern vom Start weg die Strapazen der letzten Tage im Trainingslager an. Da das bei den Andalusiern, die ohne den quasi aussortierten Rafael van der Vaart auftraten, aber ganz ähnlich aussah, endete die torlose erste Halbzeit entsprechend höhepunktarm. Dabei wählte Werder im Spielaufbau nicht selten einen komplizierten Weg durch die Mitte. Die Außenbahnen des Feldes wurden darüber deutlich seltener beackert. 

Nach der defensiv ordentlichen Leistung im ersten Durchgang ging in der zweiten Hälfte zunächst deutlich mehr nach vorne. Den spielentscheidenden Nackenschlag musste der Bundesligist dann allerdings auch schon in der 67. Minute hinnehmen. Nahuel brachte die Spanier in Front. Eine Führung, die Werder auch nach einer guten Freistoßsituation kurz vor Abpfiff nicht mehr egalisieren konnte.

Am Samstag trifft Werder ab 16 Uhr beim Turnier auf Gastgeber Dresden.

Aufstellung - So spielte Werder:

Wiedwald - Gebre Selassie, Moisander (45. Diagne), Caldirola, Guwara (69. Sternberg) – Fröde (79. M. Eggestein), Junuzovic (U. Garcia), Fritz (79. Petsos), Yatabare (45. Kainz), Bartels (69. Hajrovic), Pizarro (69. J. Eggestein)

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren