WM-Rennen in Australien

Zweiter MotoGP-Saisonsieg für Crutchlow - Bradl Elfter

+
Auf Phillip Island fuhr Stefan Bradl auf den elften Rang. Foto: Tracey Nearmy

Phillip Island (dpa) - Der Brite Cal Crutchlow hat überraschend klar den Motorrad-Weltmeisterschaftslauf von Australien auf Phillip Island gewonnen.

Der Honda-Pilot profitierte allerdings vom sturzbedingten Ausfall des neuen Weltmeisters Marc Marquez, der zum Zeitpunkt seines Ausrutschers deutlich in Führung lag. Crutchlow verwies den neunmaligen Weltmeister Valentino Rossi aus Italien auf Platz zwei. Der Yamaha-Pilot war von Startplatz 15 aus nach vorn gefahren. Dritter wurde Maverick Viñales aus Spanien auf Suzuki.

Stefan Bradl konnte auf trockener Piste nicht an seine Qualifying-Leistung anknüpfen. Der Aprilia-Pilot rutschte von Startplatz acht auf Rang elf zurück.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren