„Ich mach‘ den rein!“

Ryder Cup: Wie man als Zuschauer auf dicke Hose macht und die Golf-Profis blamiert

+
„Hey Rory, ich mach' den rein“, ruft ein Zuschauer und lässt Taten folgen.

Es ist Ryder Cup und die Golf-Welt dreht wieder komplett frei. Alle zwei Jahre wird das Mannschaftsturnier zwischen den USA und Europa ausgetragen, alle zwei Jahre geht es bei dem „Schicki-Sport“ ausnahmsweise zu wie beim Fußball: Fangesänge, Zwischenrufe, Party-Atmosphäre. Ein Beispiel gefällig? Vor dem diesjährigen Turnier prahlt ein Zuschauer damit, besser putten zu können als die Profis. Er wird tatsächlich auf's Grün gebeten, um seiner großen Klappe Taten Folgen zu lassen und liefert ab – und wie!

Rory McIlroy und Andy Sullivan gehören zu den besten Golfern der Welt. Im Rahmen einer Übungsrunde des diesjährigen Ryder Cups vergeben die beiden mehrere Putts aus knapp vier Metern. Ein Zuschauer ist der Meinung, das besser zu können. „Hey Rory, ich mach' den rein“, ruft er laut „Golf.com“ und wird anschließend von Mcllroy aufgefordert, seiner großen Klappe Taten folgen zu lassen: „Beweise es!“ Unter den Augen von tausenden Zuschauern schlendert der in Jeans gekleidete Typ auf's Grün, es folgt ein kurzer Probeschwung und ein makelloser Putt – das Publikum rastet aus! Seht selbst:

Spannende Erfahrungsberichte aus dem Bereich Golf findet Ihr hier: „Golf-Platzreife in drei Tagen – geht das? Ein Selbstversuch“ und hier: „Trend-Check: Discgolf in der Region – so geht's“. Wie es ist eine trockene Welle zu surfen haben wir hier herausgefunden: „Selbstversuch auf der trockenen Welle: Surfen mal anders“.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren