Niederlage zur DEL-Premiere

Fischtown Pinguins: So stehen die Fans hinter dem Team

+
Pinguins Bremerhaven - Grizzlys Wolfsburg

Am Freitag feierten die Fischtown Pinguins ihre Premiere in der Deutschen Eishockey Liga. Dass sie trotz einer 2:3-Niederlage gegen die Grizzlys Wolfsburg auf die Unterstützung ihrer Fans zählen können, zeigte nicht nur die euphorische Stimmung in der Halle.

Die Stimmung in der Halle war euphorisch.

Zwischenzeitlich konnte der Verein aus Bremerhaven zwar ein 0:2 ausgleichen, musste sich den Wolfsburgern am Ende aber doch geschlagen geben. Warum die Stimmung in der Halle trotzdem euphorisch war, wird im Gespräch mit den Anhängern des Vereins klar.

Noch vor der Partie haben die Kollegen von unserem Partner Energy Bremen mit den Fans gesprochen. Dabei wurde deutlich: Sie stehen hinter ihrem Verein, auch bei einer Niederlage.

„Heute ist ein historischer Tag“ freut sich Rainer (54) vor dem Spiel. „Wenn wir die Hucke vollkommen schietegal“, erklärt auch Heiner (55) aus Bremerhaven, der seit 1988 Fan der Pinguine ist. „Das ist der Traum“, sagt er zum Aufstieg in die DEL. „Einfach genießen, wenn die Großen kommen“, lautet seine entspannte Devise für die Saison. „Langsam ankommen in der Liga. Im ersten Jahr ist die Platzierung relativ unwichtig“, findet auch Lutz (56) ebenfalls aus Bremerhaven. Gemeinsam mit ihrem Team leben die Fans den Traum von der ersten Liga.

Entsprechend gefeiert wurden die Pinguine dann auch für ihren couragierten Einsatz während des Matchs. Bleibt zu hoffen, dass sich die Fans bald über den ersten Sieg ihres Vereins freuen dürfen!

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren