Vom Pech der anderen profitiert

Formel 1: Red-Bull-Pilot Ricciardo gewinnt in Malaysia

+
Lewis Hamilton führt beim Großen Preis von Malaysia, nachdem Nico Rosberg mit Vettel kollidierte.

Sepang - Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat den Großen Preis von Malaysia gewonnen Zuvor war Lewis Hamilton wegen eines Motorschadens ausgeschieden.

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat vom Mercedes-Pech profitiert und den Großen Preis von Malaysia gewonnen. Der Australier siegte vor seinem Teamkollegen Max Verstappen (Niederlande) und WM-Spitzenreiter Nico Rosberg (Wiesbaden/Mercedes), der beim Start von Ferrari-Star Sebastian Vettel (Heppenheim) abgeschossen worden war und sich von Rang 17 nach vorne kämpfen musste. Rosbergs Team- und WM-Rivale Lewis Hamilton (England) schied in Führung liegend wegen eines Motorschadens 15 Runden vor Rennende aus.

Für Ricciardo war es der erste Sieg der Saison und der vierte in seiner Karriere. Im 16. Lauf des Jahres war es erst das zweite Mal, dass kein Mercedes-Fahrer ganz oben auf dem Podium landete. In Barcelona im Mai hatte Verstappen von der Kollision der Silberpfeile profitiert.

In der Fahrerwertung baute Rosberg seine Führung dank des Malheurs des dreimaligen Weltmeisters Hamilton bei noch fünf ausstehenden Runden von acht Punkten auf 23 Punkte aus (288:265). Die Entscheidung in der Konstrukteurs-WM wurde nach der Nullrunde von Hamilton dagegen vorläufig vertagt.

dpa

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren