Nur noch drei Cockpits zu vergeben

"Silly Season" in der Formel 1 - Das sind die Fahrerpaarungen 2017

+
Der 18-jährige Kanadier Lance Stroll geht 2017 für das Williams-Team in der Formel 1 an den Start. Sein Teamkollege wird Valtteri Bottas sein, der bereits seit 2013 dabei ist.

München - Die aktuelle Formel-1-Saison biegt auf die Zielgerade ein, doch die kommende wirft bereits ihre Schatten voraus. Viele Teams haben ihre Fahrerpaarung schon offiziell bestätigt, doch nicht alle Plätze sind vergeben.

Update vom 12. November 2016: Saisonfinale in der Formel 1: Nico Rosberg gegen Lewis Hamilton lautet das Duell. In den letzten Rennen wurde es noch einmal spannend, rappelt sich der Deutsche noch einmal auf? Wir haben für Sie zusammengefasst, wie Sie den Großen Preis von Brasilien live im TV und Live-Stream ansehen können.

Das Starterfeld in der Formel 1 für die kommende Saison nimmt immer konkrete Formen an: Der Däne Kevin Magnussen (24) ersetzt beim US-amerikanischen Haas-Rennstall den Mexikaner Esteban Gutierrez und wird Teamkollege des Franzosen Romain Grosjean (Frankreich), der dem Newcomer-Rennstall erhalten bleibt.

Der Traditions-Rennstall Williams holt dagegen den nächsten Teenager in die Formel 1. Der Kanadier Lance Stroll (18) gibt im kommenden Jahr sein Debüt beim Team aus Grove, zudem setzt Williams weiter auf den Finnen Valtteri Bottas (27). Damit haben nun insgesamt neun der elf Teams ihre Personalplanungen für 2017 abgeschlossen, darunter die drei Top-Rennställe Mercedes, Ferrari und Red Bull Racing.

Gutierrez, der in seinem dritten Formel-1-Jahr vor dem vorletzten WM-Lauf noch ohne Punkt ist, kämpft damit unter anderem gegen Rookie Pascal Wehrlein (Vertrag bei Manor läuft aus) um eines der wenigen verbleibenden Cockpits für die kommende Saison.

Hier ein Blick auf die Cockpits für das kommende Jahr, nur offiziell bestätigte Personalien werden dabei berücksichtigt:

Mercedes:

Lewis Hamilton

31

Großbritannien

Nico Rosberg

31

Deutschland

Red Bull Racing:

Daniel Ricciardo

27

Australien

Max Verstappen

19

Niederlande

Ferrari:

Sebastian Vettel

29

Deutschland

Kimi Räikkönen

37

Finnland

Force India:

Sergio Perez

26

Mexiko

Esteban Ocon

20

Frankreich

Williams:

Valtteri Bottas

27

Finnland

Lance Stroll

18

Kanada

McLaren Honda:

Fernando Alonso

35

Spanien

Stoffel Vandoorne

24

Belgien

Toro Rosso:

Carlos Sainz Jr.

22

Spanien

Daniil Kwjat

22

Russland

Haas F1:

Romain Grosjean

30

Frankreich

Kevin Magnussen

24

Dänemark

Renault:

Nico Hülkenberg

29

Deutschland

Jolyon Palmer

25

Großbritannien

Manor:

-

-

-

-

-

-

Sauber:

Marcus Ericsson

26

Schweden

-

-

-

Wer wird Formel-1-Weltmeister 2016?

Bevor die Formel 1 am 26. März 2017 in die neue Saison startet, ist noch nicht geklärt, welcher Pilot den WM-Titel in der aktuellen Saison holt. Zwei Fahrer streiten sich noch um den begehrten Titel: Nico Rosberg und sein Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton. Die besseren Chancen hat derzeit der WM-Führernde Rosberg. Wir haben für Sie zusammengefasst, was passieren muss, damit der Deutsche beim Saisonfinale in Abu Dhabi Weltmeister wird.

SID

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren