Owen und Hooton treffen doppelt

Dritter Pinguins-Heimsieg: Bremerhaven gewinnt 4:3 gegen Straubing

+
Traf doppelt für Bremerhaven: Jordan Owens.

Da ist er, der dritte Heimsieg der Fischtown Pinguins in der DEL. Die Eishockey-Cracks aus Bremerhaven besiegten am Freitagabend die Straubing Tigers mit 4:3. Brock Hooton und Jordan Owens trafen doppelt für die Gastgeber.

Gute Nachrichten gab es schon vor Spielbeginn: Mit Jeremy Welsh, Jason Bast und Marian Dejdar standen den Pinguins drei zuletzt verletzte Spieler wieder zur Verfügung. Die 4362 Zuschauer sahen zu Beginn jedoch überlegene Gäste aus Bayern, Bremerhaven fand keinen Zugriff auf das Match. Die Folge: Scott Timmins besorgte bei Überzahl für Straubing das 1:0 (8.).

Für den Ausgleich zeichnete dann Brock Hooton mit einer feinen Einzelleistung nach 25. Minuten verantwortlich. Doch die Tigers konterten prompt per Doppelschlag: Maury Edwards (30.) und Alexander Oblinger (31.) trafen, 3:1 für die Gäste. Die Pinguins ließen sich davon nicht entmutigen, Jordan Owens verkürzte noch im zweiten Drittel auf 2:3 (35.).

Im Schlussabschnitt nutzte Bremerhaven zwei Überzahlspiele, um die Partie endgültig zu drehen. Hooton (47.) und Owens (50.) machten den dritten Heimsieg der Fischtown Pinguins perfekt. 

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren