Ausfall gegen den BVB?

Vidal-Satz nach Verletzung verärgert Bayern-Bosse

+
Der Chilene Arturo Vidal wurde gegen Uruguay ausgewechselt.

Santiago de Chile/München - Bayern München muss womöglich um den Einsatz von Arturo Vidal im Spitzenspiel am Samstag bei Borussia Dortmund bangen. Das sorgt für Ärger bei den Bayern-Bossen.

Der chilenische Nationalspieler wurde im WM-Qualifikationsspiel gegen Uruguay (3:1) in der 56. Minute ausgewechselt, nachdem er zuvor schon mit Muskelproblemen zu kämpfen gehabt hatte. Er hatte in der Vorwoche beim 0:0-Unentschieden in Kolumbien einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen und musste deshalb kurz vor Spielende ausgewechselt werden.

"Besser, wir lassen es", antwortete Vidal nach der Partie gegen Uruguay auf die Frage nach seinem Gesundheitszustand. Ein Satz, der die Bayern-Bosse auf die Palme bringen dürfte. FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte Chiles Verband vor einem weiteren Einsatz des Mittelfeld-Stars gewarnt. „Wir fordern den chilenischen Verband auf, mit der Angelegenheit verantwortungsvoll und sensibel umzugehen. Es muss gewährleistet sein, dass die Gesundheit des Spielers an erster Stelle steht“, so Rummenigge in der Bild.

Vidal: "Ich werde spielen, egal was ist"

Vidal war bereits im Oktober von einer Länderspielreise mit einer Sprunggelenksverletzung zurückgekehrt.

Der Spieler selbst hatte nach seinen Beschwerden gegen Kolumbien betont, unbedingt seinen Teamkameraden gegen Uruguay helfen zu wollen. "Ich werde gegen Uruguay spielen, egal, was ist, ich werde spielen. Wir brauchen diese drei Punkte“, hatte der Nationalspieler im Vorfeld angekündigt.

Laut Sport1 soll Vidal nach seiner Rückkehr nach München gründlich medizinisch untersucht werden. Erst danach wird eine Entscheidung fallen, ob der Mittelfeldmann am Samstag im Gipfel gegen Borussia Dortmund auflaufen kann.

Chile liegt in seiner Quali-Gruppe auf Platz vier und wäre für die WM 2018 in Russland qualifiziert. Im März beim Spiel in Argentinien ist Vidal gelbgesperrt.

dpa/dh

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren