Mit einem öffentlichen Gruß nimmt er Abschied

Podolski-Brief: So emotional verabschiedet er sich von Schweinsteiger

+
Bastian Schweinsteiger (l.) und Lukas Podolski feiern ihren größten Erfolg: Den Gewinn der Weltmeisterschaft 2014.

Mönchengladbach - Sie waren Weggefährten, Spieler-Kollegen - aber vor allem sind sie Freunde: Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger. Poldi nimmt emotional Abschied vom DFB-Kapitän.

Sie waren die Shootingstars, als sie 2004 gemeinsam ihr Debüt in der Nationalmannschaft hatten. Beim Confederations Cup 2005 und der WM 2006 in Deutschland ging ihr Stern endgültig auf, gemeinsam wurden sie 2014 Weltmeister. Doch Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger verbindet nicht nur ihre sportliche Laufbahn miteinander. Sie sind Freunde - das zeigt der Brief zum Abschied, den er vor dem Testspiel gegen Finnland (2:0) bei der Welt veröffentlichte.

"Uns verbindet seit Jahren eine Freundschaft, wie es sie nicht oft gibt im Leben", so Podolski. "Als wir uns 2004 kennengelernt haben, merkte ich sofort, dass wir auf einer Wellenlänge schwimmen. Wir haben super funktioniert miteinander – auf dem Platz und vor allem außerhalb."

Schweinsteiger (l.)  und Podolski am 08.06.2005 im Borussia-Park in Mönchengladbach.

Ihren gemeinsamen Weg in der Nationalmannschaft bezeichnet der Galatasaray-Spieler als "eine ganz besondere Story, die es so im deutschen Fußball in dieser Form nicht wieder geben wird. Ich bin dankbar dafür, dass ich so viele Jahre lang mit Dir zusammenspielen durfte. Du bist ein großartiger Spieler, der weiß, wie man eine Mannschaft führen muss. Ein Leader." Nicht nur bei der DFB-Elf spielten sie zusammen, auch beim FC Bayern waren sie über drei Jahre Kollegen.

Schweinsteiger: So tränenreich war sein Abschied

Mittlerweile sind viele Jahre vergangen, Podolski ist mittlerweile 31, Schweinsteiger gar 32 Jahre alt. Beide sind aus der DFB-Elf zurückgetreten - wobei Poldis Abschiedsspiel noch aussteht.

"Wir sind älter geworden, klar", so Podolski weiter. "Aber der Lausbub steckt noch immer in uns. Vielleicht bist Du im Vergleich zu mir mittlerweile etwas ruhiger geworden. Aber ein genauso toller Typ wie am ersten Tag. Tschö, Schweini, mein Freund. Wir sehen uns!"

Schweinsteiger schenkt Flitzer letztes Kapitäns-Selfie 

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren