Konkurrenz für den „Doppelpass“

Prominente Sky-Neuzugänge: Wontorra nicht der einzige

+
Dirk Grosse (l), Leiter von Sky Sport News, und Jörg Wontorra bei der Programmpräsentation für die kommende Saison.

München - Der TV-Sender Sky rüstet für die Spielzeit 2017/18 ordentlich auf. Auf Sky Sport News HD, der ab dem 1. Dezember im Free-TV empfangbar sein wird, soll ein neuer Fußball-Talk entstehen.

Sky setzt dem etablierten Fußball-Talk "Doppelpass" von Sport1 am Sonntagvormittag nach SID-Informationen künftig ein eigenes Format entgegen. Jörg Wontorra, langjähriger "Doppelpass"-Moderator, wird die Gesprächsrunde bei Sky Sport News HD im Free-TV leiten. Das gab Sky am Donnerstag bekannt, ohne den Sendeplatz offiziell zu bestätigen. Bereits am vergangenen Freitag waren erste Gerüchte um die neue Sendung aufgetaucht.

Der Sportnachrichtensender ist ab dem 1. Dezember frei empfangbar. Für Fans des FC Bayern und von Mainz 05 interessant: Im Zuge dessen zeigt Sky das Bundesligaspiel dieser beiden Mannschaften am 2. Dezember live im Free-TV. Der Talk wird indes ab der Spielzeit 2017/18 regelmäßig laufen. Wontorra (67) hat den "Doppelpass" von 2004 bis 2015 moderiert. Die Sport1-Sendung leitet derzeit Ex-Nationalspieler Thomas Helmer.

Wontorra: „Es juckt mich wieder“

"Eineinhalb Jahre nach meiner letzten Sendung muss ich mir eingestehen: Ruhestand ist einfach nichts für mich", sagte Wontorra: "Es juckt mich wieder und einen Sender wie Sky Sport News HD ins Free-TV zu begleiten und dort zu etablieren ist auch für mich noch eine großartige Herausforderung."

Mit neuen Sendungen werden auch Sportkommentator Frank Buschmann und Grimme-Preis-Gewinner Micky Beisenherz Teil des neuen Sky-Teams. Buschmann soll bei Fußball-Übertragungen kommentieren und die Sendung „A League of Their Own“ präsentieren, nach Sky-Angaben „die erste Sport-Comedy-Show im deutschen und österreichischen Fernsehen“. Beisenherz wird einer der Moderatoren im Showformat „Mitfahr-Randale - Wer aussteigt, verliert!“   

sid/dpa

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren