Kritik an Verhalten von Mourinho

Schweinsteiger und Podolski: Bald gemeinsam in den USA?

+
Bald gemeinsam in den USA? Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski.

Istanbul - Lukas Podolski kann sich eine gemeinsame fußballerische Zukunft mit seinem früheren Nationalmannschaftskumpel Bastian Schweinsteiger in den USA vorstellen.

„Ich finde Amerika großartig“, sagte der 31 Jahre alte Weltmeister von Galatasaray Istanbul der „Bild am Sonntag“. „Auslands-Aufenthalte sind gut für die Persönlichkeits-Entwicklung und wären auch gut für unsere Kinder. Klar wäre es also möglich, mit Schweini in den Staaten zu spielen.“

Dass der ein Jahr ältere Schweinsteiger bei Manchester United von Coach José Mourinho nicht für die erste Mannschaft berücksichtigt wird, kritisierte Podolski deutlich. „Was da passiert ist, ist unwürdig“, sagte er. „Es ist nicht korrekt, Basti in die zweite Mannschaft abzuschieben. Ein Trainer muss allen Spielern immer die Türen offen halten.“ Schweinsteiger wurde zuletzt mit einem möglichen Wechsel in die nordamerikanische Liga MLS in Verbindung gebracht.

Podolski selbst will seinen Vertrag bis 2018 bei Galatasaray erfüllen und arbeitet derzeit an seinem Comeback nach einem Außenbandriss. In der nun beginnenden Woche wolle er ins Teamtraining einsteigen und dann am Sonntag gegen Antalyaspor „auf der Bank sitzen“, sagte der Offensivspieler. Galatasaray liegt derzeit in der türkischen Süperlig zwei Punkte hinter Spitzenreiter Medipol Basaksehir.

Er könne sich auch vorstellen, „bis 36 oder länger“ als Profi aufzulaufen, sagte Podolski. Eine Möglichkeit für sein letztes aktives Jahr wäre die Rückkehr in sein Geburtsland Polen. „Dort für meinen Lieblingsclub Gornik Zabrze zu kicken und eine Saison noch mal alles raus zu pressen, wäre echt spannend.“

dpa

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren