Beim Spiel Montreal Impact gegen Toronto FC

Peinliche Panne im MLS-Halbfinale: Darum wurde der Anpfiff verschoben

+
Didier Drogba (r.) geht seit Sommer 2015 in der MLS für Montreal Impact auf Torejagd.

Montreal - Zu einer peinlichen Panne ist es vor dem Playoff-Halbfinale in der Major League Soccer am Dienstag (Ortszeit) im kanadischen Montreal gekommen.

Aufgrund eines zu kleinen Strafraums im Olympiastadion begann das Hinspiel zwischen Montreal Impact und dem Toronto FC (3:2) 40 Minuten später. Den Schiedsrichtern fiel kurz vor dem Anpfiff auf, dass die 16-Meter-Linie etwa zwei Meter zu nah am Tor war. Mit grüner Farbe wurde zuerst die falsche Linie auf dem Kunstrasen übersprüht, danach die richtige Linie gezogen.

Die falsche Linie auf dem Kunstrasen wurde mit grüner Farbe übersprüht.

„Wir sind etwas beschämt“, sagte Impact-Präsident Joey Saputo nach dem Vorfall. „Dies ist uns zum ersten Mal passiert, aber dafür müssen wir die Verantwortung übernehmen. Es ist unsere Schuld.“

61.004 Zuschauer im Stadion - fast ein neuer Rekord

Im Normfall trägt Montreal seine Heimspiele im 20.000 Zuschauer fassenden Stade Saputo aus. Aufgrund der hohen Zuschauer-Nachfrage wechselte der Klub des früheren Chelsea-Stars Didier Drogba ins dreimal so große Olympiastadion. Am Dienstag kamen 61.004 Fans in die Arena. Es war der zweitbeste Besuch in der Geschichte der MLS. Die Bestmarke liegt 61.316 Zuschauern bei der Partie Los Angeles Galaxy gegen New England Revolution 2002.

Nach der Verzögerung bezwang Montreal die Gäste aus Toronto mit 3:2. Das Rückspiel findet am Mittwoch (Ortszeit) in Toronto statt. Nach der Partie gab Montreal-Stürmer Drogba bekannt, dass er nach zwei Jahren in der kommenden Saison nicht wieder für den kanadischen Club auflaufen wird. Was der Ivorer danach macht, ist noch nicht bekannt.

Der Sieger trifft auf den Gewinner der Partie zwischen den Seattle Saunders und den Colorado Rapids. Seattle gewann das Hinspiel im eigenen Stadion mit 2:1.

Auch die Real-Madrid-Legende Raúl, der von 2010 bis 2012 in der Bundesliga für den FC Schalke 04 auflief und zuletzt für New York Cosmos in der zweiten US-amerikanischen Fußball-Liga spielte, war am Dienstag im Stadion.

dpa

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren