FC-Keeper meldet sich zu Wort

Nach Knie-OP: Fußball-Jahr für Horn wohl beendet

+
Timo Horn beim Bundesligaspiel gegen die Frankfurter Eintracht.

Köln - Der 1.FC Köln muss aller Voraussicht nach bis Jahresende ohne Timo Horn auskommen. Der Keeper hat die Operation an seinem lädierten Knie aber gut überstanden.

Für Timo Horn ist das Fußball-Jahr mit hoher Wahrscheinlichkeit vorzeitig beendet. Der Torwart des Bundesligisten 1. FC Köln muss wegen der Folgen seiner Operation am rechten Knie damit rechnen, dass er bis Weihnachten kein Spiel mehr bestreiten kann.

Der 23 Jahre alte olympische Silbermedaillengewinner von Rio de Janeiro ließ sich nach dem Eingriff am Donnerstag im Krankenbett ablichten und teilte bei Instagram und Facebook mit: „OP gut überstanden!“

Verletzung im Trainings zugezogen

Horn hatte sich die Verletzung im Training am Mittwoch zugezogen. Nach eingehenden Untersuchungen diagnostizierte FC-Mannschaftsarzt Peter Schäferhoff eine Blessur, die den Eingriff erforderlich machte. Wie lange Horn dem Team von Trainer Peter Stöger fehlen wird, teilte der FC nicht mit.

Im Derby am 19. November bei Borussia Mönchengladbach stehen als Horn-Ersatz Thomas Kessler oder Sven Müller zur Verfügung. Der 20-jährige Müller bestritt in dieser Saison bereits zwei Pflichtpartien für den FC.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren