EM 2016 in Frankreich

Hier wird gespielt: Die Allianz Riviera in Nizza

+
Die Allianz Riviera in Nizza.

Nizza - Vier Begegnungen werden bei der EM 2016 in Frankreich in der Allianz Riviera in Nizza ausgetragen. Neben drei Gruppenspielen ist die Arena auch Austragungsort eines Achtelfinals.

Die Allianz Riviera ist das sechstgrößte der zehn Stadien der EM 2016 in Frankreich. Die Arena wurde im September 2013 eröffnet und ist ein Multifunktionsstadion. In erster Linie finden dort die Heimspiele von OGC Nizza statt, aber auch Rugbyspiele sowie Sport- und Kulturveranstaltungen. Insgesamt bietet die Allianz Riviera Platz für rund 35.000 Zuschauer. Die Hinterort-Tribünen lassen sich herausfahren, sodass die Kapazität an Besuchern auf bis zu 45.000 erhöht werden kann.

Die ersten Pläne für die Multifunktionsarena stellte Nizzas Bürgermeister Christian Estrosi im Oktober 2010 vor. Die Arbeiten dauerten von Juli 2011 bis Juni 2013 und kosteten am Ende 243,5 Millionen Euro statt der ursprünglich veranschlagten 166 Millionen. 69 Millionen davon trugen die öffentlichen Körperschaften, den Rest übernahm eine private Investorengruppe.

Eröffnet wurde die Arena an der Côte d’Azur als "Grand Stade de Nice". Im Juli 2012 sicherte sich der Versicherungskonzern bis 2021 das Namensrecht der Arena für jährlich 1,8 Millionen Euro. Damit gleicht das Stadion nicht nur optisch der Allianz Arena in München. Der Bau erfolgte seinerzeit auch schon mit Blick auf die EM 2016 in Frankreich. Vier Spiele werden in Nizza ausgetragen.

Allianz Riviera: Die Lage des Stadions

Ein Blick in die Allianz Riviera.

Die Allianz Riviera liegt westlich der Stadt direkt an der Autobahn 8 unweit des Flusses Var. Zum Zentrum von Nizza sind es rund zwölf Kilometer. Die Entfernung zum Flughafen in Nizza beträgt mit dem Auto gerade einmal ungefähr sechs Kilometer - entweder über die A8 oder die M6202.

Bei dieser hervorragenden Lage Nizzas direkt an der Côte d’Azur ist es natürlich naheliegend, den Trip zur EM 2016 mit einem Urlaub an der Küste zu verbinden. Allerdings müssen sich die deutschen Fans damit abfinden, dass der EM-Spielplan 2016 es nicht vorsieht, dass das DFB-Team in Nizza spielen wird.

Allianz Riviera: Die Heimstätte von OGC Nizza

Die Allianz Riviera ist die Heimspiel-Stätte von OGC Nizza. Der Klub wurde 1904 als Gymnaste Club de Nice gegründet. Die Fußball-Abteilung existierte ab 1908. "Le Gym", wie der Klub auch in der heutigen Zeit noch genannt wird, fusionierte 1924 mit dem "Gallia Football Athlétic Club de Nice" und hieß fortan O.G.C. mit Schwarz und Rot als Vereinsfarben. Seit Mai 2013 hat Nizza ein neues Logo.

In der Zeit von 1965 bis 2016 spielte die erste Mannschaft von OGC im Stade du Ray und ist mit Fertigstellung dann in die heutige Allianz Riviera umgezogen. Trainer ist seit Juli 2012 Claude Puel.

Allianz Riviera: Diese Begegnungen finden statt

Datum

Uhrzeit

Partie

Runde

12.06.2016

18 Uhr

Polen - Nordirland

Gruppe C

17.06.2016

21 Uhr

Spanien - Türkei

Gruppe D

22.06.2016

21 Uhr

Schweden - Belgien

Gruppe E

27.06.2016

21 Uhr

England - Island

Achtelfinale

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Stadien und Themenseite

Alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 haben wir für Sie in einem separaten Artikel zusammengestellt. Die aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren