Eindrucksvolles Comeback

Aus dem Knast an die Sonne: Chronologie der Hoeneß-Rückkehr

+
Uli Hoeneß ist zurück - und wie.

München - Uli Hoeneß ist auf der Jahreshauptversammlung von Bayern München erneut zum Präsidenten des deutschen Fußball-Rekordmeisters gewählt werden. Eine Chronologie der Ereignisse seit seiner Verurteilung.

13. März 2014: Uli Hoeneß wird "wegen sieben tatmehrheitlicher Fälle der Steuerhinterziehung" zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt.

14. März 2014: Hoeneß verzichtet auf Revision. Zudem legt er seine Ämter als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender von Bayern München mit sofortiger Wirkung nieder.

1. Mai 2014: Die Stiftung Deutsche Sporthilfe bestätigt, dass Hoeneß nicht mehr Mitglied der "Hall of Fame des deutschen Sports" ist.

2. Mai 2014: Hoeneß ist noch nicht im Gefängnis, da kündigt er bei einer emotionalen Rede auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung des FC Bayern an: "Das war's noch nicht!"

2. Juni 2014: 81 Tage nach der Urteilsverkündung tritt Hoeneß in der JVA Landsberg/Lech seine Haftstrafe an. Seine Steuerschuld in Höhe von fast 50 Millionen Euro (inkl. Strafe und Zinsen) hat er da bereits beglichen.

8. September 2014: Hoeneß' Ehefrau Susi gibt den Bayerischen Verdienstorden ihres Mannes zurück.

20. September 2014: Nach 111 Tagen in Haft erhält Hoeneß zum ersten Mal für einige Stunden Ausgang.

19. November 2014: Karl Hopfner, Hoeneß' Nachfolger im Präsidentenamt beim FC Bayern, bekräftigt, dass Hoeneß "einen Anstellungsvertrag" erhalten werde, sobald er Freigänger sei.

Weihnachten 2014: Hoeneß erhält erstmals Hafturlaub, um die Feiertage, Silvester und Neujahr zu Hause zu verbringen.

2. Januar 2015: Hoeneß wird Freigänger und in die Außenstelle Rothenfeld verlegt. Hopfner spricht von einer "unglaublichen Erlösung". Auf eigenen Wunsch wird Hoeneß "Assistent der Abteilungsleitung Junior Team".

1. März 2015: Hoeneß besucht erstmals seit seiner Inhaftierung wieder ein Bayern-Spiel - das 2:0 der U19 beim 1. FSV Mainz 05.

18. Januar 2016: Die 1. auswärtige Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Augsburg mit Sitz in Landsberg/Lech gibt dem Antrag auf "Halbstrafe" und damit vorzeitige Haftentlassung statt.

29. Februar 2016: Nach 637 Tagen Gefängnis ist Hoeneß ein freier Mann.

2. März 2016: Hoeneß besucht erstmals nach seiner Haftentlassung wieder ein Spiel der Profis in der Allianz Arena und sieht ein 1:2 gegen Mainz.

8. August 2016: Hoeneß kündigt seine Rückkehr zum FC Bayern als Präsident an.

21. November 2016: Hoeneß will nach seiner erwarteten Rückkehr ins Präsidentenamt wieder die "Abteilung Attacke" bilden. "Das deutliche Wort wird weiter mein Markenzeichen sein", sagt er dem kicker.

22. November 2016: Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge: "Er wird herzlich willkommen sein beim ganzen FC Bayern. Dann müssen wir eben gemeinsam anschieben, dass es am Ende des Tages weiterhin erfolgreich läuft."

25. November 2016: Uli Hoeneß wird 987 Tage nach seinem Rücktritt bei der Jahreshauptversammlung der Bayern mit überwältigender Mehrheit ins Amt des Präsidenten gewählt.

Mehr zur Bayern-Jahreshauptversammlung bei tz.de.

sid

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren