Nach starkem Beginn

Baskets verlieren 71:80 in Bayreuth

+
Konnte zum Ende als einziger noch konstant scoren: Oldenburgs Brian Qvale.

Die EWE Baskets haben ihr Auswärtsspiel beim Überraschungs-Team Medi Bayreuth am Sonntag Nachmittag mit 71:80 (47:35) verloren, weil in der zweiten Halbzeit nach zuvor starker Leistung zu sehr nachließen.

Die mit sieben Siegen in Folge selbstbewusst ins Spiel gestarteten Gastgeber Medie Bayreuth, ließen sich zunächst von gut aufgelegten Baskets den Schneid abkaufen. In der zweiten Halbzeit wendete sich jedoch etwas überraschend das Blatt. Oldenburg verlor seinen offensiven Rhythmus und brachte die Hausherren wieder ins Spiel. Deutlich zu erkennen an der Rebound-Statistik der zweiten 20 Minuten, die mit 27:48 verloren ging. Zum Ende des dritten Viertels war die Führung der Baskets auf zwei Zähler geschrumpft, im letzten Abschnitt ging Bayreuth dann früh in Führung. Diese konnten die Gastgeber ausbauen und schließlich mit 80:71 nach Hause bringen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren