Dritter Platz in Gruppe C gefestigt

Baskets mit Champions-League-Heimsieg gegen Thessaloniki

+
Sorgte für die Baskets-Führung kurz vor Schluss: Oldenburgs Rickey Paulding.

Am Dienstagabend konnten die EWE Baskets Oldenburg mit einem 67:62 (27:33) ihren ersten Champions-League-Heimsieg gegen die griechischen Gäste von PAOK Thessaloniki feiern. Ein verdienter, weil leidenschaftlicher Sieg, der den dritten Platz in Gruppe C sichert.

Vor 2.213 Fans in der kleinen EWE Arena wollten die Baskets am Dienstagabend unbedingt gewinnen, was ihnen schlussendlich auch gelang. Zunächst war es jedoch ein schwieriger Start mit wenig Offensiv-Rhythmus. Mit der Zeit kamen die Oldenburg jedoch über den Kampf ins Spiel und bauten zunehmend Druck auf die Gäste aus Thessaloniki auf. Eine Wurfquote von 36,5 Prozent war zu verkraften, da die Baskets 23 Ballverluste erzwangen und 16 Offensivrebounds sammelten.

Baskets vs Thessaloniki: Bilder zum Champions-League-Heimsieg

Nach der Niederlage in Bremen gegen die Eisbären Bremerhaven schien zunächst wenig Hoffnung auf einen guten Start in die Champions League Partie aufzukommen. Zu verunsichert schienen die Gastgeber gegen druckvoll aufspielende Gäste. Zwischenergebnis: 1:13 und da waren nicht einmal fünf Minuten gespielt. Nach dem ersten Viertel lag die Gäste-Führung bei 24:11. Angetrieben von ihren Anhängern kamen die Baskets in der Folge jedoch besser ins Spiel, Halbzeitstand: 27:33 aus Sicht der Gastgeber.

Das dritte Viertel fand schließlich fast auf Augenhöhe statt, auch wenn Thessaloniki mit einer knappen Führung ins letzte Viertel gingen. Rickey Paulding war es, der aus der Distanz zum 63:62 traf, ehe Brian Qvale 24 Sekunden vor Schluss den 65:62-Endstand herstellte.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren