EWE Baskets vs Ulm Game 3

EWE Baskets vs Ulm Game 3
1 von 98
EWE Baskets vs Ulm Game 3
EWE Baskets vs Ulm Game 3
2 von 98
EWE Baskets vs Ulm Game 3
EWE Baskets vs Ulm Game 3
3 von 98
EWE Baskets vs Ulm Game 3
EWE Baskets vs Ulm Game 3
4 von 98
EWE Baskets vs Ulm Game 3
EWE Baskets vs Ulm Game 3
5 von 98
EWE Baskets vs Ulm Game 3
EWE Baskets vs Ulm Game 3
6 von 98
EWE Baskets vs Ulm Game 3
EWE Baskets vs Ulm Game 3
7 von 98
EWE Baskets vs Ulm Game 3
EWE Baskets vs Ulm Game 3
8 von 98
EWE Baskets vs Ulm Game 3

Einmal ganz tief durchatmen, Oldenburg! Drama, Emotionen, Thrill ohne Ende und ein echtes Happy End. All das wurde am Samstag in der vollen EWE Arena geboten, wo die EWE Baskets Oldenburg gegen Ulm ihr drittes Playoff-Spiel austrugen. Die Gastgeber brauchten nach zwei Niederlagen unbedingt einen Sieg, um im Playoff-Geschäft zu bleiben. 6000 Fans fieberten dem Duell entgegen, etwa 100 darunter waren den weiten Weg aus Ulm angereist. Die waren recht siegesgewiß. Aber die Donnervögel von der Hunte trotzten den Ulmern in einem wahren Thriller den Sieg ab. Unbedingter Wille und eine besser Kontrolle des Ulmers Per Günther führten letztlich zum verdienten Sieg. 1,4 Sekunden standen noch auf der Spieluhr, als die Ulmer ihre letzte Chance zum Ausgleich oder gar zum Sieg nicht verwerten konnten. Nach dem 87:85-Sieg war nur noch Jubel in der Arena. Am Dienstag geht es in Ulm weiter. Holen die Baskets dort einen weiteren Sieg, gibt es das alles entscheidende Spiel am kommenden Donnerstag in der EWE Arena. Fotos: EMSN/Peter Porikis

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren