Innenstadt und Schwachhausen

Zwei tödliche Unfälle in Bremen

Gleich zwei schwere Unfälle haben sich am Montag in Bremen ereignet, in beiden Fällen sind die beteiligten Frauen gestorben.

Am Montag gegen 15.45 Uhr betrat nach Polizeiangaben eine 57-Jährige an der Ostertorstraße in Höhe des Amtsgerichts die Gleise der Straßenbahnlinien, obwohl sich eine Bahn der Linie 2 näherte. Die Straßenbahnfahrerin konnte den Unfall nicht mehr verhindern, die Frau wurde von der Bahn erfasst. Mehrere Zeugen berichteten, so die Polizei weiter, dass die Dame sogar noch in Richtung der Bahn geblickt habe, aber trotzdem losgegangen sei. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache hat das zuständige Verkehrskommissariat übernommen. Die 57-Jährige verstarb am Dienstag gegen 7 Uhr an ihren schweren Kopfverletzungen.

Bereits am Montagmorgen um kurz nach 8 Uhr wurde eine 91-jährige Frau beim Überqueren der Schwachhauser Heerstraße in Höhe eines Ärztehauses von einem Auto erfasst. Sie wartete mit ihrem Gehstock zunächst am Fahrbahnrand und betrat die Straße erst, als auf dem rechten der zwei Fahrstreifen in auswärtige Richtung ein schwarzer VW Touran hielt. Ein weiteres Auto hielt hinter dem Wartenden. Als nun die Fahrerin eines schwarzen Opel Corsa auf dem linken Fahrstreifen angefahren kam, lief ihr die 91-Jährige direkt vor das Auto. Die Rentnerin, die zunächst noch ansprechbar gewesen sein soll, verstarb am Montagabend gegen 21 Uhr.

Rubriklistenbild: © Pixabay

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren