Mit 2,38 Promille Richtung Posthausen

Mann stoppt betrunkenen Fahrer auf der A1

In starken Schlangenlinien, teilweise zwei Spuren kreuzend, war ein 36-jähriger Fahrer eines Kleintransporters am Sonntag gegen 16.30 Uhr auf der A1 von Bremen nach Hamburg unterwegs. Das Ende seiner Fahrt war eher ungewöhnlich.

Wie die Polizei mitteilt, habe der Fahrer die Autobahn an der Anschlussstelle Posthausen verlassen. Hier sei er auf den Grünstreifen geraten und konnte seine Fahrt nicht weiter fortsetzen. Der Grund: Ein beherzt eingreifender Zeuge habe die gefährliche Weiterfahrt unterbunden.

Als die Beamten der Autobahnpolizei Langwedel kurze Zeit später eintrafen, stellten sie fest, dass der 36-Jährige mit 2,38 Promille „erheblich alkoholisiert“. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. Und da er andere Verkehrsteilnehmer gefährdete, ermittelt die Autobahnpolizei Langwedel nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Rubriklistenbild: © Pixabay

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren