Das geht ab - unsere Tipps

Paddeln, Party und Palette: Der nordbuzz-Wochenend-Guide

+
Zu Gast in Oldenburg: Die kolumbianische Combo Systema Solar.

So langsam neigt sich der Oldenburger Kultursommer dem Ende zu, doch bevor am Sonntagabend Schluss ist, gibt es noch einige Highlights. Und auch in Bremen ist wieder viel los, die Badeinsel-Regatta samt Party lässt grüßen. Was Ihr sonst noch so alles in der Region unternehmen könnt, verrät Euch unser Guide zum Wochenende.

Freitag

Holzklötzchen, so weit das Auge reicht: Ab 15 Uhr ist auf dem Oldenburger Schlossplatz der Spielefant zu Gast. Im Gepäck sind etwa 40.000 Stäbchen aus Holz, mit denen an vier Stationen unterschiedlichen Bauvorhaben realisiert werden können.

Was Ihr sonst noch so mit Kindern unternehmen könnt, wenn Ihr nicht gerade einen der Bremer Badeseen aufsucht, findet Ihr hier in unserer Übersicht.

Beim Oldenburger Kultursommer präsentiert das Quartett Isolation Berlin eine musikalische Reise von Chanson zu Punk. Beginn auf der Schlossbühne ist um 19.30 Uhr.

Auf der Waldbühne im Bremer Bürgerpark tritt ab 21 Uhr die Combo White Star Band auf - gecovert werden Hits berühmter Musikerinnen wie Adele, Amy Winehouse, Pink und vielen anderen.

Euch steht der Sinn mehr nach Kultur im klassischen Sinne? Dann schaut nach, welche Ausstellungen in den Museen der Region derzeit laufen.

Am Freitag steigt auch das Qualifying für den CityWave-Cup an der Bremer Waterfront. Von 16 bis 20 Uhr könnt Ihr Euch für das Finale am Samstag qualifizieren.Mit der Leistung der nordbuzz-Redakteure habt Ihr wohl aber keine Chance auf den Endlauf. 

Samstag

Der Samstag steht in Bremen ganz im Zeichen der großen Badeinsel-Regatta. Um 17 Uhr steht zunächst der Badeinsellauf auf dem Programm, ehe um 17.30 der Startschuss für die eigentliche Regatta fällt. Nach der Siegerehrung beim Café Sand spielen Afterburner und Andreas Kümmert.

In Bremen-Hemelingen am Ende des Arberger Hafendamms steigt ab 15 Uhr die zweite Auflage der Kompletten Palette. Im Angebot ist dieses Mal ein bunter Strauß aus Rap, Funk, House, Techno, Drum'n'Bass und Jazz.

Hier sind die Bilder der ersten Veranstaltung:

Die komplette Palette

Im Banter See Park sind am Samstag unter anderem Silbermond (21.30 Uhr) und Milow (20.05 Uhr) zu Gast. Stars@ndr2 heißt die kostenlose Großveranstaltung in Wilhelmshaven, die um 15 Uhr beginnt. Übrigens: Auch für den Nachwuchs wird ab 15 Uhr in der Kinderwelt einiges geboten. Erst Anfang Juni war Silbermond übrigens im Bremer Pier 2 zu Gast. Schaut Euch die Fotos an:

Bilder: So war der erste Silbermond-Gig im Pier 2

Premiere im BDP-Haus in Bremen am Hulsberg 136: Dort wird zum ersten mal das Hanse Fuzzfest veranstaltet. Zu Gast sind ab 17 Uhr die Stoner- und Fuzzbands Bone Man (Kiel), Testosteroll (Kiel), Zen Trip (Ruhrpott), The Unfuzzbarn (Diepholz) und Monkey Fist (Bremen).

Das Schweizer Künstlerkollektiv We Invented Paris spielt ab 19.30 Uhr im Rahmen des Oldenburger Kultursommers auf der Schlossplatz-Bühne.

„Sehnsuchtslieder von der Gegenküste“ erwarten Euch ab 20 Uhr in der temporären Hafenbar Golden City in der Bremer Überseestadt. Im Rahmen dieses Musikprojekts singen Musiker verschiedener Nationalitäten in einem bunten Kauderwelsch aus Arabisch, Farsi, Kurdisch, Deutsch und Englisch.

Wer sich von außergewöhnlichen Lichtskulpturen verzaubern lassen möchte, sollte am Samstag nach Bad Zwischenahn zur Lichternacht in den Kurpark fahren. Bis zu vier Meter hohe, neue Lichtobjekte versetzen den Kurpark in eine magische Atmosphäre. Als weiteres Highlight locken Stelzenläufer in speziellen Lichtkostümen. Zudem wird der Kurpark zu einer Pokémon-Kampfarena: Ab 20 Uhr werden rund um den Park sogenannte Lockstoffe freigesetzt, sodass viele der kleinen Taschenmonster via Smartphone gesucht und gefangen werden können.

Im Beachclub Nethen heißt es am Samstag „Beach – Burger – Broadway“. Präsentiert werden ab 19.30 Uhr Musicalhits mit den Stage Artists und ein Drei-Gänge-Menü mit Burger-Spezialitäten.

Zur Beach- und Schaumparty lädt die Gaststätte Buchholz in Wüsting ab 21 Uhr. Für das musikalische Programm sorgen die Housefreakz und DJ HouseCleaner.

Was sonst noch so geht in den vielen Clubs und Discos der Region, findet Ihr hier.

Sonntag

Ein Ausflug nach Bremerhaven bietet sich am Sonntag aus gleich zwei Gründen an. So veranstaltet der Zoo am Meer von 11 bis 16 Uhr den großen Nordsee-Tag. An verschiedenen Stationen erleben kleine und große Forscher durch Experimente und Rätsel die tierischen Facetten des Meeres vor unserer Haustür.

Und wenn Ihr schon in der Seestadt seid, könnt Ihr dort gleich auch noch ein paar Pokémon einsammeln. Zwei Sonderbusse führen Euch zu den spannendsten Schauplätzen der Monsterjagd in Bremerhaven. Die Touren werden zwischen 14 und 20.20 Uhr im Hop on-/Hop off-Prinzip ab dem Deutschen Auswandererhaus angeboten. Ein Zu- oder Ausstieg ist an weiteren sieben Haltestellen zwischen den Havenwelten und dem Schaufenster Fischereihafen jederzeit möglich. Die Mitfahrt kostet einmalig 6,90 Euro. Die Route führt vom Deutsche Auswandererhaus über die Haltestellen Zoo, das Deutsche Schiffahrtsmuseum/Haltestelle Schnellbus Süd, den Elbinger Platz Süd, das Schaufenster Fischereihafen, den P+R-Parkplatz Bismarckstraße, die Arbeitsagentur am Freigebiet bis zur Schleusenstraße und wieder zurück. Diese Stationen werden ab 14 Uhr alle 40 Minuten bis 20.20 Uhr von beiden Bussen angefahren.

Freunde klassischer Musik sollten sich am Sonntag um 15 Uhr in die Bremer Überseestadt begeben. Im HafenRevueTheater an der Cuxhavener Straße 7 heißt es wieder Kaffee & Konzert. Auf dem Programm stehen Klassiker von Bernstein, Gershwin, Schönberg und Webber.

Wer Lust auf einen musikalischen Frühschoppen hat, ist bei der Waldbühne im Bürgerpark richtig. Don Mendo spielt ab 11.30 Uhr spanische Musik zwischen modernem Flamenco, Jazz, Klassik und Weltmusik.

Und zum Abschluss unseres Wochenend-Guides und gleichzeitig auch des Oldenburger Kultursommers gibt es noch einen richtigen Kracher: Ab 19.30 Uhr spielen Systema Solar auf der Schlossplatz-Bühne in Oldenburg. Euch erwartet ein wilder Mix aus afrikanischen, indianischen und spanischen Elementen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren