Vollsperrung und vier Verletzte

Schwerer Unfall auf der A29 zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven

+
Schwerer Unfall auf der A29.

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstagvormittag gegen 9.20 Uhr auf der A29 zwischen Rastede und Hahn-Lehmden in Richtung Wilhelmshaven. Die Autobahn wurde zeitweise voll gesperrt, da die Bergungsarbeiten einige Zeit in Anspruch nahmen.

Wie die Polizei mitteilte, sei einem 55-jährigen LKW-Fahrer der vordere linke Reifen seines Sattelzugs geplatzt. In der Folge verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, durchbrach die Mittelschutzplanke und blieb auf der Gegenfahrbahn quer zur Fahrtrichtung auf der Seite liegen.

Ein hinter dem Sattelzug fahrender Pkw mit drei Insassen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in den Sattelauflieger. Der LKW-Fahrer verletzte sich schwer, die Personen im Pkw leicht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 80.000 Euro.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren