„nordmedia“-Förderpreis

Sieben Kinos in Bremen und Oldenburg ausgezeichnet

+
Das Casablanca Programmkino in Oldenburg wurde für sein „hervorragendes Jahresprogramm“ ausgezeichnet.

Sieben Kinos in Bremen und Oldenburg sind mit unterschiedlichen Programmpreisen der Medien- Fördereinrichtung „nordmedia“ ausgezeichnet worden. Am höchsten dekoriert wurde ein Filmtheater in Bremen.

Die Schauburg in Bremen hat den Hauptpreis abgesahnt, genauer: Den „Spitzen-Kinoprogrammpreis für die Gestaltung eines herausragenden Jahresfilmprogramms in der Kategorie gewerbliche Filmtheater“. Mit 3.500 Euro ist die Auszeichnung dotiert, die das Filmtheater von der „nordmedia“ erhielt. 

Die Fördereinrichtung zeichnete gewerbliche und nichtgewerbliche Lichtspielhäuser in Niedersachsen und Bremen aus und bedachte dabei auch das Oldenburger Casablanca Programmkino und das Bremer Cinema im Ostertor, die jeweils den zweithöchst dotierten Preis (je 2.500 Euro) für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogramms erhielten. 

Einen mit noch 1.250 Euro dotierten Preis für die Gestaltung einzelner hervorragender Filmsonderprogramme bekamen das Atlantis in der Bremer Böttcherstraße sowie das Cine K in der Oldenburger Kulturetage. 

In der Kategorie Programmgestaltung nicht kommerzieller Kinos gingen Auszeichnungen in Höhe von 750 Euro an das Mobile Kino Niedersachen in Oldenburg und das City 46 in Bremen. In der Rubrik wurde zudem das kommunale Kino in Achim geehrt.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren