Unfallfahrzeug im Stadtgebiet gefunden

Polizei nimmt Verdächtige fest

Ermittlungserfolg der Polizei: Der seit dem schweren Verkehrsunfall am vergangenen Freitag gesuchte Opel Astra wurde im Rahmen der intensiven polizeilichen Ermittlungsarbeit in der Nacht zu Mittwoch im Bremer Stadtgebiet aufgefunden und beschlagnahmt.

Offensichtlich, so teilt die Polizei mit, sollte das Fahrzeug entsorgt werden, damit es als Beweismittel für das Strafverfahren nicht mehr zur Verfügung steht. Spezialkräfte nahmen noch in derselben Nacht gemeinsam mit Angehörigen der Mordkommission drei Tatverdächtige fest. Die polizeilichen Ermittlungen zum Gesamtkomplex dauern an.

Bei dem Unfall wurde ein Junge, der mit dem Fahrrad von der Konrad-Adenauer-Allee kommend die Julius-Brecht-Allee bei Grünlicht in Richtung Beneckendorffallee überqueren wollte, von einem Pkw frontal erfasst. Infolge des Aufpralls wurde das Kind etwa 15 Meter durch die Luft geschleudert und erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen. Der Unfallverursacher und sein Beifahrer stiegen zwar aus, um nach dem Kind zu schauen, ließen das Kind dann aber schwerverletzt zurück, ohne sich zu kümmern.

Rubriklistenbild: © Pixabay

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren