Wie im Action-Film

Oldenburg: Ladendieb mit Einkaufswagen überwältigt

Vermutlich hat es sich bei dem Vorfall in Oldenburg gar nicht so spektakulär zugetragen, wie man vermuten könnte. Mit ein wenig Phantasie hätte das, was die Polizei jüngst verkündete, aber durchaus Potential als Episode in einem Bond-Streifen verfilmt zu werden.

Der Ladendetektiv eines Lebensmittelmarktes an der Hauptstraße beobachtete am Mittwochnachmittag, wie ein Kunde mehrere Flaschen hochprozentiger Spirituosen in seinen Rucksack steckte. Dann bezahlte der vermeintliche Kunde an der Kasse drei andere Produkte und versuchte, sich entsprechend unauffällig aus dem Laden zu entfernen. Vom wachsamen Detektiv gestellt, verließ den Ganoven dann aber die Gelassenheit. Er habe ein Messer, ließ er wissen, und er würde es benutzen.

Der Ladendetektiv griff geistesgegenwärtig nach einem Einkaufswagen und hörte im Geiste vielleicht das 007-Thema, während er den Dieb mit dem ungewöhnlichen Gefährt in den Laden zurückdrängte. Dort konnte der Mann festgesetzt werden, bis die Polizei eintraf. Seine Beinahe-Beute: Zehn Flaschen Spirituosen im Wert von etwa 170 Euro sowie insgesamt drei Messer.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren