News zum Samstag

Die nordbuzz-Rock-and-Roll-Häppchen mit Zucker

+
In die Jahre gekommen: Die Rolling Stones in Rio

Moin. Ich stehe heute vor einem Problem. Lasst es mich erklären. Mittlerweile kennt Ihr uns vielleicht ein bisschen. An dieser Stelle, wie immer, unsere sogenannten Häppchen. Das soll ein feiner Mix aus leicht bekömmlichen Event-Hinweisen plus (R)Ausgeh-Tipps in der Region sein. Dazu versuchen wir Euch ein aktuelles Thema versüßt mit einigen flotten Sprüchen zu servieren. Nicht selten sind das berühmte Gedenk- oder kuriose Ehrentage zur Huldigung einer schönen Nebensache des Lebens.

Da heute, am 9. Juli, in den USA aus irgendeinem Grund das Zuckerplätzchen gefeiert wird, dürfte die Wahl unseres Häppchen-Themas eigentlich auf der Hand liegen. Bilder von Zuckerplätzchen wären an dieser Stelle pünktlich zum Brunch sicher angenehm, dennoch habe ich mich dagegen entschieden, zugunsten eines anderen Ehrentages, der heute dank der Genre-Größe Dick Clark, Moderator der Show „American Bandstand“ zelebriert wird.

Lange Rede, kurzer Sinn: Heute wird gerockt! Ob Ihr wollt oder nicht. Es ist der Tag des Rock'n'Roll. Ich für meinen Teil habe mich früher als Teenager in Sachen Coolness schon damit disqualifiziert, dass ich statt auf Hamburger Hip-Hop, den meine Kumpels gehört haben, total auf Chuck Berry, die Rolling Stones und Led Zeppelin abgefahren bin. Berry, den kennt Ihr hoffentlich noch. Das war der, dem man bei der Ausübung seiner Kunst stundenlang zugucken kann, selbst wenn man seine Musik gar nicht hört.

via GIPHY

Zugegeben, Rock'n'Roll ist in die Jahre gekommen, mittlerweile nagt der Zahn der Zeit ja selbst an denen, die gar keine richtigen Rock'n'Roller mehr, wenngleich die Erben des Genres sind. Beispiel: Habt Ihr in letzter Zeit mal Jon Bon Jovi gesehen? Ich bin kürzlich über ein Video gestolpert, bei dem der Mega-Star auf einer privaten Hochzeitsfeier in kleinem Kreis genötigt wird, seinen Hit „Livin' On A Prayer“ zu singen. Der Mann ist gealtert, logisch, der Anblick kam trotzdem unerwartet.

Weniger Rock'n'Roll, mehr Singer/Songwriter und Folk erwarten Euch übrigens heute in Bremen im Haus am Walde. Dort betreten beim Mini-Festival „Songs & Whispers“ Echo Bloom, Ben Riddle, Kaurna Cronin und Simon Hudson die Bühne. Mehr Info dazu hier.

Noch ein Stück weiter weg vom Rock'n'Roll aber nicht weniger hörenswert: traditionelle Roma-Melodien aus Osteuropa mit der Nostalgie und Melancholie des argentinischen Tangos. Eine kuriose Mischung, die die Gypsy Band Zingaros aus Argentinien heute ab 21 Uhr den 2. Schönebecker Schloss Spiele beisteuert. Hier mehr dazu.

Definitiv gerockt wird heute den ganzen Tag zwischen Bremen und Bremerhaven in Offenwarden – und zwar mit Fingerzeig auf die Rechte von Tieren. „RFAR – Rock For Animal Rights“ geht heute in die zweite Runde. Alle Infos hier.

Und jetzt, als kleiner Rausschmeißer: Stones-Gitarrist Keith Richards im Wandel der Zeit.

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

Und, jaaa, natürlich bekommt Ihr auch noch Plätzchen, zur Feier des Tages.

via GIPHY

Habt einen schönen Tag!

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren