News zum Dienstag

Die Häppchen auf Rädern

+
Um 20.30 Uhr begeben sich die Skater auf die große Runde durch Bremen.

Nur ein kleiner Blick auf den Wetterbericht, und schon könnt Ihr mit einem Lächeln im Gesicht in den Dienstag starten. Der Spätsommer geht mit angenehmen Temperaturen von bis zu 24 Grad nahtlos in einen herrlichen Frühherbst über. Beste Voraussetzungen also für alle, die noch ein wenig Zeit im Freien verbringen wollen. Wie zum Beispiel die vielen Inline-Skater der Region, die sich am Dienstagabend wieder zur Skate Night treffen.

Das Rahmenprogramm der Bremen Skate Night mit Musik von DJ Sascha, dem ENERGY-Bremen-Partyteam, einem Skaterparcours und vielen weiteren Highlights startet um 19 Uhr am Hansa-Carré an der Pfalzburger Straße 4.

via GIPHY

Knapp 30 Kilometer stehen ab 20.30 Uhr bei der großen Runde durch die Stadt auf dem Programm, bei Kilometer 21 ist bei der Sportlounge Munte eine Pause mit einer kleinen Überraschung vorgesehen. Alle Infos zur Teilnahme findet Ihr unter www.happyskater.de.
Und hier noch ein paar Eindrücke von der vergangenen Auflage Anfang August:

Bilder: Skate Night rollt durch Bremen

Ihr mögt es lieber etwas weniger sportlich, steht dafür umso mehr auf kulturelle Delikatessen? Dann ist das kukoon in der Neustadt die richtige Adresse für Euch. Beim Poetry Jam Kubeku International präsentieren Menschen aus verschiedenen Kulturen dem Publikum von der Bühne eigene Texte, Lyrik und Musik. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Einlass startet eine Stunde früher.

Musikalisch wird es ab 18 Uhr im Bremer Haus der Wissenschaft, wenn es wie jeden ersten Dienstag im Monat „Musik um 6“ heißt. Es spielt der Konzertgitarrist Aladdin Al Haddad aus Damaskus, der als Master-Student an der Hochschule für Künste in Bremen eingeschrieben ist.

Und wenn Ihr Euch so gar nicht aufraffen könnt, das Haus am Abend noch zu verlassen, haben wir noch einen heißen TV-Tipp für Euch: Bei „Die Höhle der Löwen“ (Vox, 20.15 Uhr) versuchen die beiden Wirtschaftsingenieure und Jungunternehmer Torben Buttjer und Sohrab Mohammad aus Bremen, die Jury von ihrem Start-Up „Reishunger“ zu überzeugen.

Apropos Start-Ups: Dass es in Bremen jede Menge kreatives Potenzial gibt, könnt Ihr in unserer Gründer-Serie nachlesen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren