Für noch weniger Stress

Die nordbuzz-Häppchen für entspannte Norddeutsche

+

Norddeutsche sind durchschnittlich entspannter, als die aus dem Süden. Gefühlt keine Überraschung, ist diese Erkenntnis nun mit Zahlen belegt. Trotzdem fühlen sich im Norden immer noch 54 Prozent der Menschen gestresst. Das geht besser! Alles Weitere in den Häppchen.

Norddeutsche sind entspannter, als die Landsleute im Rest der Nation, das belegt eine neue Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse. Im Bundesdurchschnitt empfinden nämlich 61 Prozent mindestens manchmal Druck. Während Baden-Württemberg mit sogar 68 Prozent führt, sind Bremer und Niedersachsen zusammen mit den anderen norddeutschen Bundesländern zu 54 Prozent manchmal oder häufig gestresst – niedrigster, dementsprechend bester Wert, aber immer noch ziemlich hoch.

Das geht besser! Also, schnappt Euch erstmal einen Kaffee, lest die Häppchen und entspannt Euch.

via GIPHY

Der Job ist laut Umfrage in der Stress-Pole-Position. Das muss doch nicht sein, entschleunigt mal.

via GIPHY

Anschließend folgt bereits Freizeitstress in Form von Ansprüchen und Terminen. Hier gilt: Mit dem richtigen Timing lässt sich der „FOMO“-Stress auffangen. Lieber für eine Aktivität am Tag entscheiden, dafür aber richtig. Wir empfehlen die nordbuzz-Event-Datenbank hinzuzuziehen.

via GIPHY

Die ständige Erreichbarkeit auch nach Feierabend stresst knapp jeden dritten Berufstätigen. Der Tipp: Digital-Detox. Wie es ist, die Geräte mal links liegen zu lassen, lest Ihr im Selbstversuch unserer Redakteurin.

via GIPHY

Entspannung finden die Befragten vor allem in Hobbys, Nichtstun, Freunden und Familie. Auf nordbuzz.de gibt‘s dazu jederzeit Anregung.

via GIPHY

Für knapp 30 Prozent der Befragten stellen Computerspiele und soziale Netzwerke einen Ausgleich dar. Die neuesten Neuigkeiten hierzu findet Ihr stets in unserer Kategorie Multimedia.

Nun lasst das erstmal sacken und habt einen feinen Tag!

Die Einzelheiten zur Studie stehen in unserem Artikel „Fast jeder vierte Deutsche fühlt sich häufig gestresst“.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren