News zum Freitag

Die nordbuzz-Häppchen am Morgen

Nein, ihr Wochenendmenschen, das da oben auf dem Bild ist kein herrlich gemixter Cocktail für Euren Freitagabend. Das ist Eistee. Warum? In den USA ist heute National Iced Tea Day. Und nochmal: Warum? Das können wir Euch auch nicht so genau sagen. Aber:

Wir haben ein Video gefunden, das zeigt, wie der Erfindungsprozess Mitte des 19. Jahrhunderts vonstatten gegangen sein muss. Wer es selbst ausprobieren will, braucht offenbar auch Milch, ein Ei und rohe Gewalt. Wussten wir auch noch nicht, seht ihr aber hier:

Iced Tea gibt es unterdessen ja auch in der Long-Island-Variante, womit wir wieder beim Thema Wochenende wären. Eure Cocktails für heute Abend braucht ihr zum Glück nicht zwingend selbst zu machen. Dafür gibt es in der Region zahlreiche Experten. Die besten in Bremen findet ihr zum Beispiel hier.

Ganz besonders wird der Cocktail an sich übrigens heute Abend in der Neustadt gefeiert. Das Kukoon im Buntentorsteinweg lädt zum monatlichen „Kooktails ‘n Sound“ mit fairen Preisen und DJ-Musik. Hier gibt es mehr Info

Ganz neu auf der Bremer Café-Landkarte ist ab heute das Jurtencafé, das bis zum 19. Juni auf dem Bibliotheksplatz in Gröpelingen mit Kaffeespezialitäten, hausgemachten Limonaden und Kuchen gastiert. Mehr Info

Wen es zum Freitag auf die Tanzfläche zieht, der hat zum Beispiel auch in Oldenburg Gelegenheit dazu. Das Cubes lockt mit Urban-Club-Sounds ab 23 Uhr zu 3 Euro unter dem Motto „All You Can Dance“. Eine Übersicht mit allen Partys in der Region findet Ihr hier

Nach der Eröffnung am gestrigen Donnerstag geht ab heute zudem La Strada in die Vollen. Bei dem Kunst-Festival in der Bremer Innenstadt und in den Wallanlagen wird bis Sonntag versucht, Stadtraum und Kultur unter einen Hut zu bekommen. Eine Übersicht der diesjährigen Künstler findet Ihr hier.  

Obacht beim Public Viewing

Heute war noch was mit Fußball: In Frankreich startet die Euro 2016, aber noch ohne deutsche Beteiligung. Die neusten News zum DFB-Team und zum Turnier findet ihr übrigens hier im Ticker.

Wer mit dem Gedanken spielt, sich das Eröffnungsmatch zwischen Frankreich und Rumänien bei einem Public Viewing anzusehen, der sollte sich zumindest warm anziehen. Das Wetter soll nicht der Renner werden. Wer trotzdem in der Gemeinschaft das erste EM-Spiel erleben möchte, hat, mit oder ohne Dach über dem Kopf, Gelegenheit dazu hier in Bremen und hier in Oldenburg.

Wer den Sieg seiner Mannschaft feiern will, sollte einiges beachten, solange er sich im Rahmen des Legalen bewegen will. Die Polizei bittet: „Feiern ja, Randale nein.“ Mehr dazu hier.  

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren