Sechsmonatiges Pilotprojekt

Gratis WLAN: Im Bus durch Bremen surfen

+
„WLAN an Bord“, in Bremer „Öffis“ kann nun gesurft werden.

Die BSAG bringt das Internet auf die Straße. Ab Montag, 5. September, kann während eines sechsmonatigen Pilotprojekts in zahlreichen Fahrzeugen draht- und kostenlos gesurft werden.

In Bremen und Bremen-Nord wird bequemes Chatten und Mailen möglich, ohne das mobile Datenvolumen anzapfen zu müssen. „Wir steigern die Qualität des öffentlichen Nahverkehrs und machen den Umstieg vom Auto auf den Bus attraktiver“, so Hajo Müller, Sprecher des BSAG-Vorstands. Das „WLAN an Bord“ gibt es dann in hoher LTE-Geschwindigkeit und ist einfach zugänglich.

Teilnehmende Fahrzeuge sind mit einem Piktogramm gekennzeichnet. Einfach WLAN am mobilen Gerät aktivieren und das Netzwerk „BSAG“ auswählen. Jetzt nur noch den AGBs zustimmen und hinein ins Vergnügen, denn eine personalisierte Anmeldung oder Registrierung ist nicht nötig. Möglich wird das WLAN-Angebot durch die Änderung des Telemediengesetzes im Sommer. Die BSAG haftet im Falle von Rechtsverletzungen nun nicht mehr als sogenannter „Störer“.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren