Polizei beendet Aktion

Hausbesetzung in Oldenburg

+

Nachdem Transparente an einer ehemaligen Gaststätte in Oldenburg entdeckt wurden und die Eigentümerin Strafantrag stellte, fand die Polizei nach eigenen Angaben drei Hausbesetzer im Gebäude. Sie wurden nach Abschluss der Maßnahmen entlassen.

Eine Streife stellte am Freitagabend gegen 20 Uhr Transparente an der ehemaligen Gaststätte Steffmann in der Kurwickstraße Fußgängerzone fest. Die Inhalte deuteten nach Angaben der Polizei auf eine Hausbesetzung hin, vor dem Gebäude befanden sich zudem bis zu 50 Personen, die die Polizei der linksautonomen Szene zurechnete. 

Nach einem Strafantrag der Eigentümerin wegen Hausfriedensbruch, wurde das Haus mit Unterstützungskräften benachbarter Dienststellen betreten. Angetroffen wurden auf dem Spitzboden zwei Frauen im Alter von 20 und 33 Jahren sowie ein 28-jähriger Mann, alle wohnhaft in Oldenburg. Sie ließen sich widerstandslos festnehmen und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Zuvor waren die Personen über ein eingeschlagenes Fenster in das Gebäude gelangt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren