Aktuelle Studie

Glücksatlas 2016: So zufrieden sind die Norddeutschen

+

Die Norddeutschen stehen an der Spitze der Glückseligen, zumindest dann, wenn man dem aktuellen Glücksatlas der Deutschen Post glaubt. Unangefochten auf Platz Eins im Zufriedenheits-Ranking liegt Schleswig-Holstein. Doch auch die Oldenburger und Bremer leben in einer Glücksregion.

Hinter dem Glücksatlas verbirgt sich eine repräsentative Studie, die von der Deutschen Post beauftragt und jährlich erhoben wird. Ergebnis in diesem Jahr: Insgesamt ist die subjektive Lebenszufriedenheit der Deutschen mit einem Wert von 7,11 Punkten auf den höchsten Wert seit 2001 geklettert. Gemessen wird der Zufriedenheitswert auf einer Skala von 1-10.

Auf dem Siegertreppchen des Glücksrankings steht, wie im vergangenen Jahr, Schleswig-Holstein. Das Bundesland räumte 7,41 auf der Glücksskala ab. Erstmals auf dem zweiten Platz steht Franken mit 7,22 Punkten. Knapp dahinter folgt auf dem dritten Platz die Region Niedersachsen/Nordsee, zu der auch Bremen und Oldenburg gehören. Ausschlaggebend für die überdurchschnittliche Zufriedenheit in der Region sind die niedrigen Mietkosten, die hohe regionale Attraktivität und der hohe Anteil an Menschen in einer Partnerschaft.

So glücklich sind die Bewohner der Region Niedersachsen/Nordsee.

Als Grund für das deutschlandweit gestiegene Glücksniveau nennen die Wissenschaftler die gute Beschäftigungslage und den Anstieg der Löhne.

Im europäischen Vergleich landet die Bundesrepublik allerdings nur auf Platz neun. Spitzenreiter unter den Europäern ist erneut Dänemark. 

via GIPHY

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren