Der Traum vom eigenen Foodtruck

Oldenburger bei „Karawane der Köche“: Malte & Ricardo im Interview

+
Karawane der Köche

Mit „Kitchen Impossible“ brachte Tim Mälzer bereits ein neues Koch-Format in die Flimmerkisten Deutschlands. Ab Mittwoch, 7. September, startet er zusammen mit Kumpel Roland Trettl „Karawane der Köche“. Unter den Teilnehmern: zwei Oldenburger. Wir haben mit den Köchen Malte und Ricardo über ihr Foodtruck-Konzept gesprochen.  

Street Food bekommt man mittlerweile in allen Städten: kulinarische Leckereien von der Straße, verkauft mit Foodtrucks. Genau dieses Konzept steckt hinter der neuen SAT.1-Show „Karawane der Köche“. Wie es zu der Idee kam, erfahrt Ihr im nordbuzz-Interview mit den Starköchen Mälzer und Trettl. Mit ihren Fleisch- und Fischburgern buhlen die Oldenburger Malte und Ricardo indes um den Showgewinn: ein voll ausgestatteter eigener Foodtruck. 

„Alles in unseren Burgern ist selbstgemacht“

Das Essen auf Rädern nicht nur Seniorenversorgung bedeutet, wollen die sieben Teams in der Show beweisen. Darunter:  die „Geschmacksträger“ Malte und Ricardo aus Oldenburg. Die beiden Köche arbeiten in der „Karotte“ am Westkreuz und kochen dort täglich für 1200 Kinder. Mit welchen Rezepten sie Tim Mälzer und Roland Trettl überzeugen wollen, verraten sie im nordbuzz-Interview.

nordbuzz: Moin Malte, moin Ricardo! Ihr seid die „Geschmacksträger“ bei „Karawane der Köche“. Wie kam es dazu?

Malte: Im Januar hat Ricardo den Aufruf zur Sendung von Tim Mälzer bei Facebook entdeckt und sich daraufhin beworben.

Ricardo: Ich erzählte Malte davon und auch er bewarb sich auch. Einige Wochen später bekamen wir einen Anruf und wurden zum Probecasting nach Köln eingeladen. So kam eins zum anderen.

nordbuzz: Malte, musste Ricardo Dich überreden? Oder wart Ihr beide von Anfang an Feuer und Flamme für die Show?

Malte: Nein, überredet werden musste keiner. Ricardo hatte sich schon länger mit dem Thema Foodtruck beschäftigt und auch den Traum, später einen eigenen zu besitzen. 

Ricardo: Malte brachte noch Ideen für ein gutes Konzept und so entstanden die Geschmacksträger.

nordbuzz: Im Alltag kocht Ihr für zahlreiche Kinder. Wie wollt ihr bei „Karawane der Köche“ mit euren Burgern überzeugen?

Geschmacksträger: Alles in unseren Burgern ist selbstgemacht. Sie bestehen nicht aus zusammengewürfelten Produkten, sondern aus in sich tragenden Komponenten, welche miteinander harmonieren.    

nordbuzz: Wie sieht es denn mit Eurem eigenen Geschmack außerhalb der Küche aus? Bands? Mode?

Ricardo: Ich höre viel House. Zum Beispiel Sidney Charles oder Detroit Swindle. Wenn es mal was ruhiges sein soll, gerne die Band Alt-J. Dazu koche ich gern oder gehe Essen. 

nordbuzz: Und Du Malte?

Malte: Zuhause höre ich gern Funk und Jazz. Ich mache auch gern mit meinen Brüdern zusammen Musik in einer kleinen Band. Außerdem habe ich ein Faible für gutes Essen und schöne Restaurants.

nordbuzz: Und was treibt Ihr noch, wenn Ihr nicht die Kochlöffel schwingt?

Ricardo: Ich unternehme viel mit meinen Freunden, gehe gern schwimmen. Zuhause lege ich gute Musik auf und mixe am Mischpult herum. 

„Meine Tochter gibt mir eine ehrliche Antwort, ob es schmeckt oder nicht“

Malte: Ich unternehme viel mit meiner Tochter und meiner Verlobten. Natürlich wird nach der Arbeit für unsere Hochzeit im nächsten Jahr geplant. Dazu turne ich in der Showturngruppe des Stedinger Turnvereins in Berne.

nordbuzz: Glückwunsch zur Verlobung. Was kochst Du denn für Deine Tochter am liebsten?

Malte: Zuhause koche ich genauso gerne wie bei der Arbeit, allein aus dem Grund, neue Gerichte zu kreieren. Wenn ich etwas Leckeres gekocht habe, probiere ich es mit meiner Familie. Und meine Tochter gibt mir eine ehrliche Antwort, ob es schmeckt oder nicht. 

nordbuzz: Nachdem die Dreharbeiten abgeschlossen waren, was habt ihr an neuen Erfahrungen oder Zielen mit nach Hause genommen? 

Geschmacksträger: Wir haben unser Konzept überarbeitet und möchten ab Ausstrahlung der letzten Folge mit unserem Street-Food-Geschäft starten und dabei neben dem Mittagsgeschäft auch Events und Caterings abdecken. 

nordbuzz: Apropos Zuhause: Wo lasst Ihr Eure Gaumen in Oldenburg am liebsten verwöhnen?

Geschmacksträger: Zu unseren Lieblingsrestaurants gehören natürlich das Hotel-Restaurant Tafelfreuden, der Nordenholzer Hof in Hude und Anna Hunte, die leider bald schließt. Für einen guten Burger gehen wir zu Biggi B.

„Karawane der Köche“ läuft ab 7. September 2016, immer mittwochs um 20:15 Uhr in SAT.1. 

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren