News zum Sternschnuppentag

Die galaktischen nordbuzz-Häppchen für Himmelsstürmer

Moin. Der heutige Donnerstag ist ein guter Tag, mal in den Himmel zu schauen. Nicht nur, um zu sehen, ob der frühere Werderaner Nils Petersen nach seinen galaktischen fünf Olympia-Buden gegen Fidschi noch irgendwo da oben schwebt, sondern weil uns in der Region heute ein besonderes Himmelsspektakel erwartet – zumindest wenn das Wetter passt.

70. Minute: Nils Petersen macht sein fünftes Tor zum 10:0 gegen Fidschi und wir so:

via GIPHY

Die Vorlage kam übrigens – sein insgesamt vierter(!) Assist im Spiel – vom gebürtigen Bremer Julian Brandt.

Noch spektakulärer als das Spiel der deutschen Olympia-­Mannschaft gegen Fußball­-Zwerg Fidschi – mit fünf Toren vom Ex­-Werderaner Nils Petersen und vier Torvorlagen vom gebürtigen Bremer Julian Brandt - könnte heute die Situation am Nachthimmel werden. Die Perseiden - der bekannteste Meteorstrom, der aus den Auflösungsprodukten des Kometen 109P/Swift­Tuttle besteht ­- kreuzen die Erde auf ihrem unaufhörlichen Weg um die Sonne. Das Resultat: Unzählige Sternschnuppen werden diejenigen verzücken, die zur rechten Zeit nach oben gucken. Das Problem: Der Himmel wird ­- wie nicht zum ersten Mal in diesem viel beschworenen Streitpunkt „Schietsommer“ ­- aller Voraussicht nach bedeckt sein. Der Tipp: Für 2 Uhr nachts werden laut des Deutschen Wetterdienstes die wenigsten Wolken in Norddeutschland erwartet. 

Wenn Ihr denn aber sowieso schon wach seid, könnt Ihr auch gleich noch bei Olympia vorbei gucken. Dort stehen in der Nacht zahlreiche Entscheidungen auf dem Programm – unter anderen das Männer­-Finale beim Teamsprint der Bahnradfahrer, das Finale der Rugby-Herren und insgesamt vier Finals im Schwimmbecken.

via GIPHY

Das ist sonst noch los in der Region

In Vechta beginnt heute das bunte Treiben auf dem Stoppelmarkt in Vechta. Den Startschuss gibt ein Festumzug mit Karneval-­Feeling ab 16.30 Uhr. Mehr zum Stoppelmarkt findet Ihr hier.

Der Abend wird loungig. Ab 18 Uhr laden in Bremen die Kunsthalle, das Studio auf den Höfen und das Bolero an der Schlachte zu jeweils herrlich entspannten Feierabenden ein.

Beim 14. GartenKultur-Musikfestival sind Kuersche & Members Of Fury In The Slaughterhouse zu hören. Musik in bester Fury-Manier - im Haus am Walde ab 19 Uhr.

Das Wochenende kann derweil auf diversen Tanzflächen eingeläutet werden. In Bremen etwa kann jeweils ab 23 Uhr in der Lila Eule mit Aldo Vanucci bei der Studentennacht und im Stubu bei der Warm-Up-Party gefeiert werden.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren