Lloyd ist der Schwerste, Fred der Älteste

Mit Zollstock und Waage: Inventur im Zoo am Meer in Bremerhaven

1 von 10
Ein Taucher vermisst einen der beiden Störe. Dabei konnte der Tierpfleger eine Körperlänge von 117 Zentimeter feststellen.
2 von 10
Ein Taucher vermisst einen der beiden Störe. Dabei konnte der Tierpfleger eine Körperlänge von 120 Zentimeter feststellen.
3 von 10
Ein Taucher vermisst einen der beiden Störe. Dabei konnte der Tierpfleger eine Körperlänge von 120 Zentimeter feststellen.
4 von 10
Die Tierpflegerinnen Pamela Casper von Polten (l) und Carmen Gürster wiegen die Seebären.
5 von 10
Tierpfleger Kalle Kretschmer misst den Grünen Leguan.
6 von 10
Tierpflegerin Carmen Gürster vermisst einen der Seehunde mit dem Zollstock.
7 von 10
Tierpflegerin Carmen Gürster vermisst einen der Seehunde mit dem Zollstock.
8 von 10
Tierpfleger Thomas Grunert misst die Länge einer jungen Königspython mit dem Zollstock.

Zähl- und Messtag im Zoo am Meer in Bremerhaven: Kurz vor Jahresende sind dort am Donnerstag die Tierpfleger mit Zollstock und Waage angerückt, um Inventur zu machen. Das Ergebnis: 877 Tiere aus 102 Arten leben in dem Zoo direkt an der Weser, das sind 42 Tiere mehr als im Vorjahr.

Die Köhlerschildkröte Fred ist mit über 67 Jahren das älteste Tier in Bremerhaven. Und Eisbär Lloyd, Vater der beiden in dem Zoo geborenen Eisbär-Jungen Lale und Lilli, bringt mit stolzen 450 Kilo das meiste Gewicht auf die Waage. Doch nicht nur die Tiere wurden gezählt, auch beim Futter wurde Bilanz gezogen: 22 300 Kilo Fisch und 10 752 Kilo Fleisch wurden verspeist, außerdem 2900 Kilo Äpfel, 1400 Kilo Möhren, 30 Kilo Nüsse, 4000 Orangen, 1000 Kohlrabi und 2000 Eier. Auch bei den Besucherzahlen wurde nach Angaben der Zoodirektorin Heike Kück zugelegt. In diesem Jahr kamen rund 346 000 Besucher, 2015 waren es gut 278 000.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren