Mehr als 160 Bremer Keller überschwemmt

Feuerwehr nach Starkregen im Dauereinsatz

Hochbetrieb herrschte am Freitagabend bei der Bremer Feuerwehr. Die Gewitterfront und der damit verbundene Regen sorgten dafür, dass mehr als 160 Keller und zwei Tiefgaragen im Stadtgebiet voll Wasser liefen. Auch Tunnel und Unterführungen waren teilweise betroffen.

Die Kanalisation konnte die große, plötzlich aufgetretene Menge an Regenwasser nicht mehr bewältigen. Auch umgestürzte Bäume sowie durch den Sturm abgebrochene Äste wurden nach Angaben der Feuerwehr entfernt. Personen seien durch das Unwetter nicht zu schaden gekommen.

Insgesamt waren Einsatzkräfte von fünf Feuerwachen und 15 Freiwilligen Bremer Feuerwehren bis in den späten Abend mit 30 Fahrzeugen und 200 Kräften im Einsatz.

Rubriklistenbild: © pixabay

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren