Traditionshaus in Vollbrand

Feuer in Dötlingen: Das Hotel „Gut Altona“ brennt nieder

+
Das Hauptgebäude des Hotels „Gut Altona" geriet in Vollbrand.

Das Hotel „Gut Altona“ in Dötlingen ist in der Nacht vom 15. auf den 16. September in Vollbrand geraten. Das Hauptgebäude des traditionsreichen Betriebes, in dem sich auch ein Restaurant befand, ging in Flammen auf. Elf Feuerwehren aus der Region rückten mit einem Großaufgebot an.  

Das Unternehmen im Landkreis Oldenburg ist ein traditioneller Familienbetrieb mit 100-jähriger Firmengeschichte. Das Hauptgebäude der Hotelanlage stand nach Angaben des „Weser-Kuriers“ mitten in der Nacht in Flammen. Als die Feuerwehr gegen 00.51 Uhr eintraf, stießen die Flammen bereits lichterloh gen Himmel. 

Zur Bekämpfung des Vollbrandes rückten insgesamt rund 260 Einsatzkräfte aus elf Feuerwehren der Region an – ein Großaufgebot. Zahlreiche Trupps versuchten das Feuer in den Griff zu bekommen. Ein Inneneinsatz der Wehr scheiterte aufgrund der bereits sehr hohen Temperaturen im Gebäude. Daher starteten die Löschkräfte eine Außenmaßnahme mit zwei Drehleitern. Die Ursache für den Brand ist noch unklar.

Verletzt wurde niemand. Jedoch evakuierte die Feuerwehr 80 Personen, die sich in den Nebengebäuden des Hotels befanden.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren