Familienstreit eskaliert

Oldenburg: Sohn tötet eigenen Vater

+

Nach Polizeiangaben soll ein Sohn seinen Vater bei einem außer Kontrolle geratenen Familienstreit in Oldenburg schwer verletzt haben. Erst am Sonntagnachmittag verständigte der Tatverdächtige schließlich den Notarzt, der nur noch den Tod des Opfers feststellen konnte.

Laut Aussage des Sohnes tranken er und sein Vater am Abend des 9. Juli gemeinsam Alkohol und gerieten in Streit. Dabei wirkte der 28-jährige Sohn mit massiver Gewalt auf seinen 59-jährigen Vater ein. Anschließend ließ er ihn schwer verletzt in dessen Wohnung im Bereich Westkreuz in Oldenburg liegen. 

Einen Tag später, am Sonntagnachmittag des 10. Juli, verständigte er doch noch den Notarzt. Zu diesem Zeitpunkt war der Vater jedoch bereits seinen Verletzungen erlegen.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren