Medien-Experte über Hater im Netz

„Hey, ich kann wirklich draufschlagen“

+
Viele User nutzen das Netz, um ihren Hass abzuladen - muss das sein?

Hass, Hass, Hass – während die Fußball-EM in vollem Gange ist, scheinen einige Zeitgenossen nichts Besseres auf dem Zettel zu haben, als das Internet mit beleidigenden, gerne auch rassistischen und schlicht dummen Inhalten voll zu müllen. Über die Gründe haben Sven und Insa in der Energy Bremen Morningshow „Moin!“ mit einem Experten gesprochen.

„Hater im Netz bei der EM“ lautete das Thema in der Morningshow - aus aktuellem Anlass. Denn es ist schon sehr auffällig, wie viele Menschen sich während der EM in Social-Media-Kommentaren - wohlwollend ausgedrückt - negativ äußern. Prof. Dr. Jo Groebel, Chef des Deutschen Digital Instituts Berlin, nannte im Energy-Interview drei Gründe für dieses Phänomen.

Zunächst würden die Hater in der Anonymität des Social-Media-Kosmos' alle Hemmungen verlieren. Denn, so Groebel: „Wenn Leute das Gefühl haben, dass sie nicht direkt und unmittelbar identifizierbar sind, sondern anonym oder zumindest halbanonym bleiben, ist das schon mal etwas, was Hemmungen extrem senkt.“ Als weiteren Punkt nannte der Medien-Experte den Aspekt, dass sich die Hater mit ihren Kommentaren gegenseitig wie in einer Spirale pushen würden. „Man bekommt mit, dass andere negativ drauf sind, dass andere auch in die Kerbe hauen. Also denkt man: Hey, ich bin ja gar nicht allein, ich kann wirklich draufschlagen.“ Und dann gebe es natürlich noch die Kandidaten, die sowieso schon frustriert seien und einen Sündenbock suchen, um Dampf abzulassen. „Wenn man dann die Möglichkeit hat, das ungestraft zu tun, denn selbst die allergrößten Beleidigungen werden ja nur im allerseltesten Fall angezeigt, geschweige denn verfolgt oder bestraft, dann sind die Tore geöffnet.“

Aber muss dieser ganze Hass wirklich sein? Klar, ein bisschen Zynismus kann hier und da nicht schaden. Aber freut Euch doch lieber über die schönen Dinge im Leben. Kann nicht schaden, ehrlich. Und ist eigentlich ganz einfach.

via GIPHY

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren