Uni und Hochschulen helfen beim Startup

Existenzgründung in Bremen: So geht's

Die Statistik ist brandneu. Immer weniger Bremer wagen den Sprung in die Selbständigkeit. In Zahlen: 18 Existenzgründer auf 1000 Erwerbstätige laut KfW Bankengruppe in den vergangenen beiden Jahren. Vielleicht schafft ein neuerlicher Vorstoß der Bremer Uni und der Hochschulen des Landes die Trendwende.

Dort wurde gerade wieder der jährliche Wettbewerb für Bremer Startup-Ideen ausgelobt: „CAMPUSiDEEN 2016“. Wie viel kreatives Gründungspotential steckt im Umfeld der Hochschulen des Landes Bremen? Noch bis zum 17. Juli 2016 können Vorschläge eingereicht werden, allerdings nur von Angehörigen, also Studierenden, Mitarbeitenden und Alumni der Universität Bremen, der Hochschulen Bremen und Bremerhaven sowie aus den Instituten und Forschungseinrichtungen rund um die Institutionen. Die Gewinner werden am 26. September 2016 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in der Handelskammer Bremen ausgezeichnet. 

Auch interessant: Am Dienstag, 7. Juni, um 17 Uhr präsentiert die Hochschule Bremen in einem öffentlichen Vortrag Förderprogramme für Existenzgründungen. Welche gibt es? Für welche Zwecke kommen sie in Frage? Wer kann gefördert werden? Gibt es weitere Finanzierungsmöglichkeiten? Veranstaltungsort: kraftwerk - city accelerator bremen, An der Weide 50. Der Eintritt ist frei.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren