Vor dem Wrestling-Debüt des Ex-Torwarts

Fotostrecke: Tim Wiese im Wandel der Zeit

1 von 11
Zu Werder kam Wiese 2005 als schlanker Sportler.
2 von 11
Bei seinem Abschied von Grün-Weiß im Jahr 2012 gab sich der Keeper schon ein wenig rockiger.
3 von 11
Nur zwei Jahre später deutete er dann schon an, wo die Reise zukünftig hingehen soll. 
4 von 11
Tim Wiese zum Wrestling. Seit 2014 hielt sich das Gerücht hartnäckig. Er selbst hatte es geschürt.
5 von 11
Medienwirksamkeit hatte Wiese schon immer bewiesen.
6 von 11
Irgendwann stellte er selbst überrascht fest, was aus dem hageren Torwart im Laufe der Jahre geworden war.
7 von 11
Auf dem Weg zum Catcher unterstützte ihn sein Personal-Trainer Murat Demir.
8 von 11
Dicke Muckis allein reichen natürlich nicht. Eine dicke Karre muss schon mit aufs Bild.

Wenn ein Fußballer zum Wrestler wird, ist das an sich schon bemerkenswert. Im Fall von Tim Wiese gibt es zusätzlich auch noch etwas fürs Auge. Wir haben den Wandel des Wahl-Bremers in einer Fotostrecke zusammengetragen.

Der frühere Werder-Keeper hat eine bemerkenswerte Entwicklung hingelegt. Vom schmächtigen Fußball-Torwart bei Werder, über ein offensiv polarisierendes Auftreten in Medien und sozialen Netzwerken, bis hin zum angehenden Profi-Wrestler für die WWE. Am 3. November steigt Wiese in München für ein Tag-Team-Match in den Ring. 

Wiese gefällt sich als Bösewicht: „Ist gut, gehasst zu werden“

Wiese: „Wir haben den HSV damals komplett zerstört“

Autor

Tobias Picker

Tobias Picker

„Die Geschichten liegen auf der Straße.“ Gebürtiger Hamburger mit Hang zum Flanieren und stets einem Auge auf dem aktuellen Kinoprogramm.

E-Mail:tobias.picker@nordbuzz.de

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren