Info-Veranstaltung: „Grün in die Stadt“

Bremer Marktplatz wird zur grünen Oase

+
Am Dienstagmorgen wurde der Bremer Marktplatz begrünt - aber nur für einen Tag.

Es ist ziemlich grün auf Bremer Marktplatz. Nicht etwa, weil Werder etwas zu feiern hätte. Sondern weil der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen über die wichtige Rolle von Grünen Oasen in der Stadt informieren möchte.

„Wir wollen die Lage und Diskussion in Bremen beleuchten“, sagte Harald Mikulla, Geschäftsführer des Verbands, gegenüber nordbuzz. Denn, so seine Einschätzung: „In Bremen ist in Sachen Stadtgrün noch mehr möglich.“ So seien Schwachhausen, Oberneuland und in Teilen auch die Vahr sehr vorbildlich, während es in Gröpelingen, Walle oder Hemelingen eher grau sei: „Die Verteilung ist ungleichmäßig.“ Ein weiterer Kritikpunkt: In der Bremer Verwaltung, so Mikulla, habe der Stellenwert des Grüns in den vergangenen Jahren immer weiter abgenommen.

Das müsse sich wieder ändern, fordert Mikulla. Deswegen liegt auf dem Marktplatz auch ein Wunschbuch aus, in das Ihr Eure Wünsche und Ideen für Bremer Parks und Grünflächen eintragen könnt. Die Experten wollen dann dafür sorgen, dass die Anliegen an der richtigen Stelle ankommen.

Die Veranstaltung läuft nur am heutigen Dienstag von 10 bis 18 Uhr und sieht neben Infoständen auch eine Podiumsdiskussion vor (12 bis 15 Uhr), es gibt die Möglichkeit, das grüne Bremen mit einem Hubsteiger von oben zu betrachten (10 bis 11.30 Uhr und 15 bis 18 Uhr), und für Kinder steht den ganzen Tag lang eine Kletterwand bereit.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren