Vier Tage voll mit Veranstaltungen

Außerhalb, Shopping & Marathon: Der nordbuzz-Guide fürs lange Wochenende

+
Auf geht‘s, das lange Wochenende hat einiges zu bieten.

Außerhalb-Closing, Grillmaster Flash, Lange Shopping Nacht oder swb Marathon – das verlängerte Wochenende ist randvoll mit Veranstaltungen für jeden Geschmack. Im Guide findet Ihr auf einen Blick, was in Bremen, Oldenburg und umzu so geht.

Freitag

Egal, ob Swing, Neue Deutsche Welle, Techno, Hip Hop oder andere aktuelle Musikrichtungen: In der heute im Focke Museum startenden Ausstellung „Oh Yeah! Popmusik in Deutschland“ tauchen die Besucher in alle Strömungen deutscher Popmusik der letzten 90 Jahre ein. Der Eintritt kostet für Erwachsene sechs Euro (ermäßigt 3,50), für Kinder zwei und für Familien zwölf Euro.

Am Freitag beginnt mit dem Kramermarkt XXL die fünfte Jahreszeit in Oldenburg. Bei der 409. Ausgabe werden 270 Schausteller den Platz an der Weser-Ems-Halle mit ihren Fahrgeschäften und Buden füllen.

Das Außerhalb in Woltmershausen wird nach diesem Wochenende geschlossen bleiben. Da lässt es sich natürlich nicht nehmen, zum Abschied ein fulminantes Finale mit einem randvollen Programm voller Bands, Musikern und DJs abzufackeln.

via GIPHY

Um 19 Uhr öffnet der Tower in Bremen seine Pforten für Fans von Grillmaster Flash. Als Support dabei sind Ibrahim Lässing und Lee Jay Cop. So hört sich das Ganze dann vermutlich an:

Freunde klassischer Musik können sich heute auf den Auftritt des 70-köpfigen Sinfonieorchesters der Musikschule Bremen freuen. In wöchentlichen Proben haben sich die Musikschüler jeden Alters Werke von Schumann und Strauss erarbeitet und zeigen Ihr Können nun ab 20 Uhr im Gustav-Heinemann-Bürgerhaus in Vegesack.

Mit einprägsamer Stimme und vielschichtigen Songs ist der Electro-Act „Solar-Fake“ ab 20 Uhr im Tivoli in Bremen zu Gast. Als Support ist das Synthpop-Duo „Beyond Obsession“ und „Massiv in Mensch“ dabei.

Im Oldenburger Heimathaven findet um 20 Uhr im Rahmen der Poetry Slam Landesmeisterschaften für Niedersachsen und Bremen die Veranstaltung „Road to Poetry Slam Landesmeisterschaft: Dominik Bartels“ statt.

Mit einem Mix aus Jazz, Electro, Rap, Ragtime und bluesy Vocals empfangen Euch „The Dirty Honkers“ ab 20.30 im Lagerhaus in Bremen. Der Eintritt kostet 13 Euro. 

Im roten Salon des Speicher XI spielt die Band „Scherbenwelt“ emotionalen, deutschen Pop. Mit persönlichen Texten aus dem eigenen Leben und viel Gefühl ist die Gruppe rund um Frontsänger Martin Schneider längst zu einem beliebten Geheimtipp geworden.

Natürlich gibt’s in Bremen, Oldenburg und umzu heute nicht nur Konzerte, sondern auch eine ganze Menge Partys. Zu House und EDM könnt Ihr zum Beispiel ab 23 Uhr im 2 Raum Club in Bremen tanzen. Singles sind ab 20 Uhrin der Disco Tange in Apen gut aufgehoben und Oldenburg feiert heute ab 22 Uhr auf der großen Kamermarktsparty. Die übrigen Partys des Wochenendes findet Ihr ab Freitag in unserem Party-Guide.

via GIPHY

Samstag

Bereits morgens um 8.30 Uhr startet der JadeWeserPort-Cup in Wilhelmshaven und geht bis einschließlich Montag. Im Mittelpunkt des dreitägigen Spektakels steht die Traditionssegler-Regatta mit Rahmenprogramm und Live-Musik im Großen Hafen.

GZSZ-Star Valentina Pahde ist ab 12 Uhr beim Fashionduell der Paare im Weserpark. Bei dem Duell treten zwei Paare gegeneinander an und shoppen mit einem vorgegebenen Budget Outfits für ihren jeweiligen Partner. Gewinner wird, wer das bessere Gespür für Mode und den eigenen Partner hat. 

„Doors Open“ heißt es ab 17 Uhr, wenn in der Bremer Neustadt im ehemaligen Murphys Corner der Rebels Club eröffnet. Am Buntentorsteinweg soll sich wieder ein Irish Pub etablieren, mit Rock‘n‘Roll und regelmäßiger Karaoke. Alles unter fachkundiger Leitung des ehemaligen Römer-Betreibers Rainer.

Um 17.30 startet die Lange Shopping-Nacht in der Bremer Innenstadt. Dort werden Lichtilluminationen und Fashionshows geboten und es bleibt bis 22 Uhr genug Zeit, um passende Herbst- und Winter-Outfits in der hell erleuchteten City zu finden. In der Lloyd-Passage gibt es zur Inspiration Fashion-Shows und Anregungen der anliegenden Warenhäuser.

via GIPHY

Eine Dinnerlesung gibt es um 18 Uhr im Bremer Ratskeller. Vier Autoren werden die den zweiten Teil der Kriminal-Anthalogie „Tod im Ratskeller“ mit dem Untertitel „Böse bechern in Bremen“ zum Besten geben. Das Autorenpaar Marita und Jürgen Alberts lebt seit den 70er in der Hansestadt und stellt „Die Gin-Wette“ vor. Der Beitrag der gebürtigen Bremerin Mirjam Philips heißt „Rendezvous mit Irish Cream“, der des in Bremen lebenden Toby Martins lautet „Im Wein liegt die Wahrheit“. Im Eintrittspreis von 59 Euro sind ein Menü und Getränke inbegriffen.

Nachdem die temporäre Hafenbar in der Überseestadt abgebaut hat, geht sie als „Golden City unterwegs“ nun auf Hafenrundfahrt. Mit an Bord sind RamonaRamonRammé, wenn das Schiff um 19 vom Martinianleger ablegt. Für 24,50 Euro wird ein reichhaltiges Programm aus Erinnerungen an goldene Zeiten an der Küste geboten, ebenso wie herrliche Herzschmerz-Lieder vom Hafen. Das Publikum erhält Einblicke in alte Schmuggeltechniken, außerdem gibt es Schnaps und anderen Unrat aus dem Bordshop von „Pleasure & Plietsch“.

Mit seinem sechsten Studioalbum „Noah“ kommt Rapper Chakuza in den Bremer Schlachthof. Inzwischen nicht mehr im hektischen Berlin sondern ländlichen Bayern lebend sagt „Chak“: „Mein ganzes Leben hat sich seit dem umgedreht“. Macht Euch ab 19 Uhr in der Kesselhalle selbst ein Bild.

In der Thedinghauser Rathausscheune spielt um 20 Uhr der Singer-Songwriter Jaimi Faulkner & Band. Dem Australier eilt mit seiner Folk-Rock-Soul-Blues-Mischung ein Ruf als begabter und begnadeter Live Performer voraus.

Mit seinem neuen Programm #humorphob kommt Stand-Up-Comedian Ingmar Stadelmann um 19.30 Uhr ins Oldenburger Kulturzentrum PFL, um ausgehend von düsteren Themen unserer Zeit seinen stetigen Kampf gegen die Humorlosigkeit voran zu treiben. Unter anderem bekannt aus der „heute Show“, nimmt der Komödiant dabei gewohnt kein Blatt vor den Mund. Am Sonntag spielt Ingmar Stadelmann um 19.30 Uhr eine weitere Vorstellung im Bremer Fritz.

Ebenfalls humorvoll geht es bei „Monty Python‘s Spamalot“ um 20 Uhr im Bremer Fritz zu. Das Musical nach dem Kultfilm „Die Ritter der Kokosnuss spielt im England des Jahres 932 nach Christus. König Artus tritt an, das geteilte Land zu einen und kann für diese Mission den tapferen Ritter Lancelot gewinnen. Direkt nach der Uraufführung am Broadway wurde „Spamalot“ für 14 Tony Awards nominiert und unter anderem als „Bestes Musical“ ausgezeichnet. Das Fritz Theater präsentiert nun erstmals eine große Broadway-Produktion. Wer dazu wie König Artus schlemmen will, kann eine Rittertafel inklusive Getränken buchen (für Gruppen ab 16 Personen).

via GIPHY

Glitter, Glamour und Comedy – „Die große Coperlin Show“ verneigt sich mit einem Augenzwinkern vor der Zeit, als Prunk und Übertreibung im Showbiz noch alles war. Das Publikum darf sich auf Weltklasseartistik, auf Glamour und einen gehörigen Schuss Ironie freuen. Der vermeintliche Las-Vegas-Import Dustin Nicolodi, der große Coperlin, hat Freunde aus aller Welt auf seine Bühne geladen. Er bedient lustvoll jedes Klischee und komm ohne Understatement aus. Beginn im GOP Varieté Bremen ist um 21 Uhr. Auch am Sonntag gibt es weitere Vorstellungen.  

Etwas rustikaler – um nicht zu sagen beinhart – dürfte es mit Torfrock in Bassum werden, ihr Stil nennt hört nicht umsonst auf den Namen Friesenrock. Klar, dass es ordentlich „kesselt“, wenn zum Beispiel aus „Hey Joe“ das plattdeutsche „He Jo“ wird. Beginn ist um 21 Uhr in der Bassumer Sporthalle.

Sonntag 

Frühaufsteher können sich von 7 bis 14 Uhr auf dem Sonntagsflohmarkt am Bremer Hansa Carree vergnügen.

Von 9.30 bis 18 Uhr findet im Oldenburger Park der Gärten der „Apfeltag“ statt. Die traditionsreiche Veranstaltung stellt die köstliche Baumfrucht für einen Tag mit Informationen und Aktionen in den Mittelpunkt.

Nix geht am Sonntag in Bremen, denn alles läuft – Marathon. Der 12. swb Marathon schlängelt sich ab 9.40 Uhr durch die Stadt und zieht ein großes Programm hinter sich her.

via GIPHY

Frühschoppen samt Sängerwettstreit findet in Bremerhaven ab 10 Uhr à la „Seebeck am Markt“ zum 19. Mal statt. Teilnehmer werden von der Band „Larry & The Handjive“ begleitet.

Um 11 Uhr startet das Jazz-Frühschoppen in der Bremer Pusta-Stube. „Jazzination“ interpretiert dabei Stücke der Genres Hot Jazz, Swing, Main­stream und Cool-Jazz. Im Rahmen des Jazz-Fest Bremen Nord gibt es weitere Konzerte, wie Sirena Riley und Tom Donald ab 19 Uhr im Kito oder Axel Fischbacher & Malte Schiller Quartett um 21 Uhr im Vegesacker Gewoelbe.

Kunsthandwerk und Kulinarisches heißt es beim 10. Herbstmarkt am Speicher XI in der Bremer Überseestadt. Von 11 bis 17 Uhr verwandeln über 90 Markthändler die Veranstaltungsfläche in der Bremer Überseestadt in eine bunte Marktlandschaft. Der Herbstmarkt findet auch am Montag statt.

Eine GeoCache-Führung wird um 14 Uhr im Bachmann-Museum Bremervörde durchgeführt. Die GPS-Schnitzeljagd für Groß und Klein führt quer durch den Schlosspark und das Museum. Interessierte können sich im Vorfeld telefonisch unter 04761/9834603 anmelden. Spontane Teilnehmer sind ebenso willkommen. Eintritt: 5/3 Euro.

Für die satirische Führung „Brem bleibt Brem“ nimmt sich Pago Balke ab 17 Uhr im Focke Museum 1.200 Jahre Bremer Geschichte vor. Auf Plattdeutsch präsentiert er uralte Erkenntnisse und neue Fragen: Wer verbrannte den hölzernen Roland? Warum musste Arnd von Gröpelingen dran glauben? Nieselwetter oder Haushaltsloch? Für wen hat Walter von der Bürgerweide gesungen? Und wer war die Jeanne d'Arc von Bremen? Eine telefonische Reservierung unter 04 21 / 69 96 00 50 ist erforderlich. Eintritt: 15/12 Euro.

Das Hemelinger Lichterfest steigt ab 18 Uhr am Bürgerhaus Hemelingen. Feuershow meets Musique sans frontiérs – so das Motto der Veranstaltung mit Feuerakrobatik, Klezmer-, Swing- und Balkanmusik der Band 20 vor8. Der Eintritt ist frei.

via GIPHY

Um 18 Uhr ist in EWE-Arena Anpfiff für das Basketball-Derby zwischen den EWE-Baskets Oldenburg und Rasta Vechta.

Ein Konzert in einer besonderen Location steigt um 19 Uhr im Olbers Planetarium. Im Rahmen der „Songs & Whispers“-Reihe spielet die Band Rivers Of England Stücke ihres Albums „Astrophysics Saved My Life“ und bedient die Genres Folk, Jazz, Rock und Blues. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.

Ab 20 Uhr steigt das Bremer Landesfinale des Band-Contest „Local Heroes“, einem der größten nicht-kommerziellen Jugend- und Kulturprojekte in Deutschlands, im Moments. Von den ursprünglich 100 Musikern aus 20 Bands haben sich Everlasting, Nuking Moose, Charlie Levin, Soundscape und Ivanca für die Endrunde im Moments qualifiziert, um einen Vertreter für das Bundesfinale am 6. November zu ermitteln.

Montag 

Für den Feiertag empfehlen wir: Vom Feiern und Rausgehen am Wochenende ausruhen. 

via GIPHY

Wer die Füße in Bremen nicht still halten kann, sollte zu jazzigen Klängen bei der „Jazz Bar“ mit DJ Barfly im Bistro Brazil oder bei „Jazz on Bord“ mit Gastgeber Dirk Piezunka und Special Guest Burkhard Jasper am Piano auf dem Theaterschiff relaxen. 

Im Falstaff läuft es ebenfalls entspannt mit „Songs & Whispers“: Jed Rowe & Chris Riffle sowie Blues, Folk und Americana.

Das  GOP Varieté-Theater Bremen lädt von 11 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür.  Das Besondere: Die gesamte Planung wurde von den Azubis Varieté-Theaters übernommen.Auf dem Programm stehen Aktivitäten für die ganze Familie mit Musik, Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene sowie kulinarische Genüsse.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren