Schutz vor Fahrrad-Diebstahl

Bomben gegen Banditen

+

Jeder Bremer kennt das Gefühl: Man kommt aus einer Kneipe und dort wo das geliebte Rad stand liegt nur ein einsames Schloss. Jetzt ist die Wut groß und der Heimweg besonders lang. Dank eines cleveren Erfinders könnte damit bald Schluss sein.

Nachdem ihm sowohl sein Fahrrad als auch sein Motorrad gestohlen wurden, suchte Yannick Finn Read aus London nach einem Mittel gegen die Fahrrad-Diebe.

Seine Lösung: Ein kleiner Sprengsatz wird am Fahrrad befestigt. Macht sich jetzt ein Langfinger an eurem Gefährt zu schaffen, kommt es zu einer lautstarken Explosion. Glaubt man Wikipedia ist der Knall mit 150 Dezibel etwa so laut wie ein Düsenflugzeug. Also laut genug, um Banditen in die Flucht zu schlagen und Menschen in der näheren Umgebung zu wecken oder aufmerksam zu machen. So merkst du, dass dein Rad geklaut wird, auch wenn du gerade schläfst.

via GIPHY


BIKE MINE nennt Read seine Bomben-Idee. Um sie zu verwirklichen hat er eine Crowdfunding-Kampagne bei Kickstarter eingestellt. Wird das Finanzierungsziel von 15.000 Pfund erreicht, soll die Produktion der Sprengsätze starten.


Quelle: Schlecky Silberstein

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren